Leichtathletik

Malik Diakité wieder Deutscher Meister im Zehnkampf

Bei den Deutschen Mehrkampf Meisterschaften in Wesel am 21./22. August wurde Malik Diakité mit hervorragenden 7910 Punkten Deutscher Meister in der Juniorenklasse U23- Niedersächsischer Rekord! Malik wird noch ein weiteres Jahr in der Jugendklasse antreten, obwohl er mit seiner Leistung auch im Herren Bereich fast alle übertrumpfen würde. Natürlich bedeutet die Punktzahl auch neuen Niedersachsenrekord in seiner Altersklasse.

Malik Diakite (rechts im Bild) zusammen mit Teamkollegen Tyl Rozol und Trainerin Beatrice Mau-Repnak

Super Start in den Wettkampf
Maliks erster Wettkampftag war schon ein kleiner Fingerzeig, wohin es dieses Jahr gehen könnte. Er konnte nach den ersten 5 Disziplinen genau die 4000 Punkte-Marke knacken. Vor allem im Weitsprung punktete der Hannoveraner mehr als erwartet, denn hier knackte er mit einem Sprung von 7,16 Metern seinen persönlichen Rekord. Stark war Malik auch im Laufen, sowohl die 100Meter als auch die 400Meter Bahnen dominierte der 96er. Im Hochsprung und beim Kugelstoßen konnte er nicht seine besten Leistungen zeigen, jedoch waren die Weiten(12,96m) und Höhen(1,94m) trotzdem gut und kosteten nicht allzu viele Punkte.

Mit Persönlichen Bestleistungen zum souveränen Sieg
Die letzten fünf Disziplinen wurden einen Tag später ausgetragen, doch auch hier war klar, dass keiner Malik schlagen würde. Er verbesserte sich in jeder der fünf Disziplinen bis auf in dem 1500-Meter Sprint, bei dem er nur knapp über der 4:28 Minuten-Marke blieb. Auch die normalerweise schwächsten Phasen in einem solch anstrengenden Kampf um die Medaille konnten ihn nicht stoppen. Persönliche Rekorde am laufenden Band, das war es, was Malik knapp an die 8000 Punkte brachte und was den Zweitplatzierten genau 776 Punkte von ihm abhielt. Die Zielsetzung für das nächste Jahr ist schon bekannt, es geht um die 8000 Punkte Grenze, eine Mauer, die keiner im Jugendbereich erklimmen konnte. Genau das soll in Zusammenarbeit mit der ehemaligen Junioren Weltmeisterin im Siebenkampf und jetzige Landestrainerin, Beatrice Mau-Repnak geschafft werden. Wir drücken die Daumen!