Profis

Die Matchfacts: Kerk mit guten Regensburg-Erinnerungen

Wie die bislang erst sechs Aufeinandertreffen mit Regensburg endeten und welche 96er gute Erinnerungen an Duelle mit dem Jahn haben, lest Ihr in den "Matchfacts" zur Partie am Sonntag (Anpfiff: 13.30 Uhr) - präsentiert von 96-Hauptsponsor BRAINHOUSE 247.

Sebastian Kerk traf bereits viermal gegen Regensburg. (Foto: IMAGO/Hübner)

  • Kurze Historie: Das erste Aufeinandertreffen beider Klubs überhaupt fand vor ziemlich genau drei Jahren am 3. August 2019 hier in Hannover statt.

  • Wenige Spiele: Insgesamt gab es seitdem sechs Duelle zwischen 96 und dem Jahn. Einmal siegten unsere Roten, dreimal wurden die Punkte geteilt und zweimal gewannen die Regensburger.

  • Ungeschlagenes Heimteam: Am Maschsee sieht die Bilanz besser aus als bei Spielen an der Donau: 96 gewann von den drei Heimspielen eines, spielte zweimal remis – und ist folglich gegen den Jahn zu Hause noch ungeschlagen. Das darf am Sonntag gerne so bleiben.

  • Gute Bilanz: Stefan Leitl hat seine letzten fünf Spiele als Zweitliga-Trainer gegen Regensburg alle gewonnen (mit Greuther Fürth).

  • Treffsicherer Kerk: Sebastian Kerk schoss in seinen letzten vier Partien gegen den Jahn vier Tore. Beim 4:2-Sieg des VfL Osnabrück am 7. Spieltag der Saison 2020/21 gelang ihm ein Dreierpack.

  • Viele Einsätze: Zwei heutige 96er haben eine Regensburger Vergangenheit. Max Besuschkow war in den letzten drei Jahren Leistungsträger beim SSV Jahn (97 Zweitliga-Spiele für Regensburg, 14 Tore). Bereits ein Jahr vor ihm war Sebastian Stolze aus Regensburg nach Hannover gewechselt (111 Zweitliga-Einsätze für den Jahn, 20 Tore).

  • Gefährlicher Albers: Alle drei Regensburger Auswärtstore in Hannover erzielte Andreas Albers.