Nachwuchs

U23: Heimrecht gegen den SV Eichede

Nach der unglücklichen Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den SV Meppen hat die U23 an diesem Sonntag die Gelegenheit, sich die Punkte im Heimspiel gegen den SV Eichede zurückzuholen.

Die Punkte wiederholen
Nicht nur die U23, auch der SV Eichede war am vergangenen Wochenende enttäuscht. Werden die Bundesligareserve eine unglückliche 1:2-Niederlage beim SV Meppen schlucken musste, verlor Eichede, das am Sonntag im Beekestadion gastiert, mit 0:1 gegen den SV Wilhelmshaven. Ein bitterer Punkteverlust für den SVE, war der Gegentreffer doch einem individuellen Fehler und dem Unvermögen geschuldet, aus wenigen Metern das Tor zu treffen.

Eichede hätte die Punkte gut gebrauchen können. Das Team ist derzeit Vorletzter der Regionalliga Nord und könnte mit einem Dreier bei den jungen Roten die Lücke zum rettenden Ufer auf einen Zähler verkleinern. 96 hat allerdings auch nichts zu verschenken. Gegen Meppen verlor das Team von Chefcoach Sören Osterland mit 1:2, hatte sich aber besonders in der ersten Halbzeit deutlich mehr verdient. Doch die junge Mannschaft kam in dieser Partie mit den zu verkraftenden Rückschlägen - ein nicht gegebener Elfmeter und Gegentor - nicht zurecht. 

Osterland bot gegen Meppen sieben Akteure auf, die noch bei den A-Junioren spielen dürfen, die Mehrheit der Regionalliga besteht indes aus gestandenen Herrenmannschaften. Das trifft auch auf Eichede zu.  Die 96-Reserve muss das Spiel gegen Meppen als Erfahrung einstufen, die ihr dabei hilft, sich in der rauen "Männerwelt" besser behaupten zu können. Gegen den SVE wird es nämlich wieder darauf ankommen, die Zweikämpfe anzunehmen, nicht zurückzuzucken und die Köpfe auch dann oben zu behalten, wenn der Gegner Druck macht und damit möglicherweise Erfolg hat. Gelingt das am Sonntag schon etwas besser, dann kann die Mannschaft jenen Lohn einfahren, der ihr gegen Meppen noch verwehrt wurde.
mi 

Anpfiff der Partie ist Sonntag, 16. März um 14 Uhr im Beekestadion.

>>Tabelle Regionalliga Nord<<