Nachwuchs, Allgemeines

Vortrag beim Bund deutscher Fußballlehrer (BDFL) in Hamburg

Hannover 96 stellt seine Software zur interaktiven Belastungs- und Beanspruchungssteuerung von Leistungssportlern beim Bund Deutscher Fußball Lehrer (BDFL) in Hamburg vor. Am Montag, den 30.11.2015, referierte Dominik Suslik, Fachbereichsleiter für Athletik- Reha- Diagnostik- Therapie des Nachwuchsleistungszentrums vor ca. 100 Teilnehmern bei der BDFL Verbandsgruppe Nord in Hamburg. 

Der BDFL ist ein moderner Berufsverband mit klassischen Aufgabenfeldern. Hauptaufgabengebiet ist die Fortbildung der Trainer. Mitglieder sind ausschließlich Inhaber von Fußball- Lehrer oder A- Lizenzen. Jährlich finden in den rund 8 Verbandsgruppen bis zu 30 Fortbildungen und ein Internationaler Trainer Kongress statt (ITK).

Suslik sprach vor allem über mehr Nachhaltigkeit in der Nachwuchsförderung durch gezieltes Belastungsmanagement. Dazu zählen neben der Trainingssteuerung, wöchentliche Monitorings, die Verletzungsdokumentation und das Ableiten gezielter Regenerationsstrategien.

Im Fokus stand die Frage:Wie schaffe ich es, den Spieler dort abzuholen, wo er heute steht? In die Beantwortung der Frage fließt das subjektive Empfinden des Spielers mit ein, der täglich über die so genannte Athletics- APP die Trainingsintensität des Vortages, seine Schlafqualität, seinen Muskelzustand und Energielevel nach Schulnoten bewertet. Hinzu kommen objektiven Messungen der Herzfrequenz sowie „Frische- Tests“ wie die Sprungkraft. Zusammen mit dem subjektiven Eindruck des Trainerteams ergeben sich daraus verschiedene Trainingsoptionen. Ziel ist es, flexibel auf das aktuelle Leistungs- und Frische- Niveau der Spieler eingehen zu können, um sie so optimal zu entwickeln.

Alles in allem eine runder Nachmittag mit begeisterten Zuhörern hin zu mehr Nachhaltigkeit in der Nachwuchsförderung im Fußball.

Link zur Homepage des BDFL:

www.bdfl.de