Fußball

96-Futsal-Spieler vor Nationalmannschaftsnominierung

Für Freude sorgte die Gründung der Futsal-Nationalmannschaft bei den Futsal-Verantwortlichen und Spielern von Hannover 96 – schließlich kann sich ein Spieler aus ihren Reihen berechtigte Hoffnungen machen in den Auswahlkader des DFB berufen zu werden.


Roman Heinrich mit guten Chancen
Vergangene Woche hat das Präsidium des Deutsche Fußball-Bundes beschlossen, eine Futsal-Nationalmannschaft zu gründen. Eine Nominierung eines 96ers ist möglich. Hierbei handelt es sich um einen Torhüter, der die Tradition erfolgreicher hannoverscher Torhüter fortzusetzen scheint. Nach Robert Enke, Ron-Robert Zieler (beide Fußball-A-Nationalmannschaft) und Timo Königsmann (Fußball-U-19-Nationalmannschaft) nunmehr Roman Heinrich - wenn auch in der zumindest in Deutschland noch erst in der Entwicklung befindlichen Hallenfußballvariante der FIFA, Futsal.

Bereits Auswahltrainings absolviert
"Roman hat sehr gute Chancen vom DFB nominiert zu werden", betont Marko Kresic, Futsal-Verantwortlicher bei Hannover 96. "Er ist bereits bei den letztjährigen Landesauswahl-Turnieren in Duisburg sehr positiv in Erscheinung getreten und wurde folgerichtig bereits zu ersten Sichtungsmaßnahmen des DFB im Jahr 2015 eingeladen. Bei den Spielen in der neugegründeten NFV-Futsal-Liga konnte er in allen Spielen sein große Klasse unter Beweis stellen. Roman ist in Topform – wir drücken ihm die Daumen, dass er die DFB-Sichter beim Länderauswahl-Turnier erneut von seiner Qualität überzeugen kann."  

Nächster Spieltag: 19.12.2015
Wer sich bereits vorher von den Qualitäten von Roman überzeugen lassen will, dem empfehlen wir einen Besuch des nächsten NFV-Futsal-Spieltags. Dieser findet am 19. Dezember 2015 statt. Hannover 96 Futsal trifft hier in Braunschweig auf den GSV Hildesheim.