Nachwuchs, Leistungsbereich

U19: 0:2-Heimniederlage gegen Werder Bremen

Keine Punkte gab es am Samstagmittag für die U19 von Coach Daniel Stendel. Tabellenführer Werder Bremen hatte am Ende die Nase vorn und fügte den jungen Roten eine 0:2-Niederlage zu. 

Keine Punkte gegen den Ligaprimus
Werder Bremens Nachwuchs ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat die U19 von Trainer Daniel Stendel mit 2:0 geschlagen. 96 bleibt trotzdem Tabellenfünfter und hat am kommenden Wochenende neue Chancen auf 3 Punkte, wenn bei Viktoria Berlin gegen den Ball getreten wird. Und die werden auf jeden höher sein als gegen Werder, denn da mussten die jungen Roten kompensieren, dass gleich die gesamte Innenverteidigung passen musste. 

Bremen in Ausnahmeform
Leider sah man das dann auch in der Entstehung der beiden Gegentore. 96 fehlte der Zugriff, so dass Bremen keine große Mühe hatte, sich im letzten Drittel durchzusetzen. Es war ein gebrauchter Tag für die Hausherren und auch Coach Stendel musste resümieren, dass "wir mit dem 0:2 noch gut bedient waren". Trotzdem sollten sich die A-Junioren von dieser Pleite nicht allzu sehr runterziehen lassen. Bremen ist derzeit in bestechender Form, der Punkteschnitt des Tabellenführers beträgt sagenhafte 2,5. 

Englische Woche
Das sieht bei den kommenden Gegnern dann eben schon ganz anders aus. Wenn es am Sonntag bei Viktoria Berlin um Punkte geht, ist Stendels Elf beim Tabellenvorletzten zu Gast und schon am Mittwoch steht das nächste interessante Duell auf dem Programm. Da wird die Partie vom 11. Spieltag beim Nachwuchs des Hamburger SV nachgeholt.
mi