Nachwuchs, Leistungsbereich

U23: Zusammenstehen

Der Ball rollt in der Regionalliga Nord - auch in diesen schwierigen Tagen. Am morgigen Mittwochabend empfängt die U23 von Coach Michael Krüger im Nachholspiel vom 24. Spieltag den BV Cloppenburg.  

Viel gesprochen
Auch für die U23 war es ein Schock, als sie am Sonntag vom furchtbaren Unglück Niklas Feierabends hörte. Einige Spieler des aktuellen Kaders hatten mit ihm im vergangenen Jahr noch in der U19 zusammengespielt. "Das ist furchtbar tragisch", sagte Trainer Michael Krüger, der mit seiner Mannschaft lange gesprochen und ihr Raum für das individuelle Umgehen mit diesem Verlust gegeben hat. 

Zusammenrücken
Und damit umgehen, das wurde deutlich, wollte die U23 zusammen. So ging es gestern zusammen auf den Trainingsplatz und am morgigen Mittwochabend will sie Fußball spielen. "In der Gruppe zu bleiben, zusammen etwas zu machen, zu trainieren und auch zu spielen - das hilft den Jungs", hat Krüger zusammen mit seinem Team entschieden. Und sie wollen dabei erfolgreich sein. 

An die Stärken anknüpfen
Trotz der Umstände braucht 96 noch Punkte. Mit bis zu drei Spielen weniger als die Konkurrenz ist Krügers Team nach der abgesagten Partie gegen den VfV Hildesheim auf den ersten Abstiegsplatz abgerutscht, nun kommt der BV Cloppenburg nach Hannover, der neben dem TSV Schilksee bereits als Absteiger feststeht. Der Gegner kann mithin frei aufspielen. Für die jungen Roten bedeutet das, mit jener Leidenschaft, Konzentration, Zweikampf- und Laufbereitschaft in das Spiel zu gehen, wie sie es zuletzt getan hat. Als Team zusammenstehen und dabei erfolgreich sein, es hilft nicht nur in sportlicher Hinsicht in diesen Tagen. 
mi

Anpfiff der Partie ist Mittwoch, 4. April um 18.45 Uhr im Beekestadion.