Nachwuchs, Leistungsbereich

Saisonstart für unsere Junioren

Für unsere U19 und U17 startet am morgigen Samstagmittag die Bundesligasaison. Auf die A-Junioren wartet mit Werder Bremen gleich zum Auftakt einer der Staffelfavoriten, die B-Junioren reisen in die Bundeshauptstadt zu Union Berlin. 

U19: Vorfreude auf den Knallerauftakt
Nach rund 6 Wochen Vorbereitung und Sommerferien fing am Donnerstag für die meisten 96-Nachwuchsspieler die Schule wieder an und am morgigen Samstag geht es auf in eine neue Bundesligasaison. Sowohl auf die U19 von Coach Stefan Schmidt als auch auf die U17 von Trainer Mike Barten wird es im ersten Saisonspiel darum gehen, gut in den Wettkampfmodus hineinzukommen und sich als Team möglichst schnell zu finden; immerhin besteht der Kader der U19 aus vielen schon bekannten, aber auch einigen Neuzugängen von anderen Vereinen. "Der Mannschaftsgeist wird schon am Samstag unheimlich wichtig sein, soll uns aber über die ganze Saison tragen", sagt Schmidt vor dem Hammerauftakt gegen den Nachwuchs von Werder Bremen, der zu den Favoriten auf die Staffelmeisterschaft gehört. "Wir freuen uns unheimlich, uns gleich an einem so guten Gegner messen zu dürfen", ergänzt er. Ähnliche Töne sind aus Bremen zu vernehmen: "Wir freuen uns vor allem darüber, dass nach der langen Vorbereitungszeit die Pflichtspiele wieder beginnen", wird Werder Coach Marco Grote auf der Vereinshomepage zitiert, der 96 als "keine leichte Aufgabe" bezeichnet. Danke, gleichfalls, denkt man sich bei den A-Junioren.
mi

Anpfiff der Partie ist Samstag, 11. August um 13 Uhr im Eilenriedestadion.

U17: Stabil gegen die "Eisernen"
Auch bei der U17 kribbelt es langsam. Wie bei der U19 steigt der Saisonauftakt am Samstagmittag, und dazu geht es gleich auf Reisen. Die jungen Roten sind mit ihrem Trainer Mike Barten beim FC Union Berlin zu Gast und damit bei einem Gegner, der nicht im allerhöchsten B-Junioren-Bundesligaregal anzusiedeln, aber traditionell ziemlich unangenehm zu spielen ist. Mit einigen neuen Spielern geht es an die Spree und wie auch bei den A-Junioren geht es beim Team von Barten darum, möglichst schnell zusammenzuwachsen. "In der Vorbereitung hatten wir Schwankungen, wir haben aber auch richtig gute Ansätze, besonders in der Offensive gesehen", sagt der Trainer mit Blick auf die zurückliegenden Wochen. Der Plan für Union: "Wir wollen stabil stehen, unsere Szenen nach vorne gut ausspielen und natürlich nach Möglichkeit gleich etwas Zählbares mitnehmen". In den Testspielen hat das mit der Offensive vielfach schon gut geklappt, in den hinteren Reihen hat es hier und da noch etwas zu oft gewackelt. Wo genau die U17 unter Wettkampfbedingungen steht, das wird sich wie bei jeder anderen Fußballmannschaft mit dem Saisonstart zeigen. Und fürs Dazulernen gibt es ja das NLZ.
mi

Anpfiff der Partie ist Samstag, 11. August um 12 Uhr im FEZ NR1.