Verein, Triathlon

Zahlreiche 96er beim Maschsee-Triathlon - und einer beendet seine Karriere

Für die 96-Triathleten wird es der Super-Samstag: Beim Maschsee-Triathlon sind mehr als Hundert von ihnen dabei - der erfolgreichste 96-Langdistanz-Sportler verabschiedet sich beim Heimspektakel von der großen Bühne. Und zwar - jede Wette - mit viel Applaus.

Rekord-Teilnehmerzahl beim Maschsee-Triathlon
Der Rekord ist geknackt - und die Athleten von Hannover 96 haben ihren Anteil daran: 2090 Triathleten und Nachwuchs-Sportler werden beim Maschsee-Triathlon an den Start gehen. 2017 hatten 2073 Athleten an dem Dreikampf-Spektakel in Sichtweite zur HDI Arena teilgenommen. 128 Triathleten beenden in Hannover ihre Saison in der 2. Bundesliga, darunter auch die Teams von Hannover 96. Die Männer und Frauen liegen jeweils auf Platz 5 ihrer Ligen. Ziel ist ein Podestplatz in der Tageswertung.

Start am Samstag in der Früh
Los geht's am Sonnabend um 9 Uhr am Strandbad mit dem Start der Volksdistanz. Es folgen die Bundesligarennen der Herren (12 Uhr) und Damen (13.15 Uhr). Die Olympische Distanz startet um 14.15 Uhr. Der "AOK Kids Triathlon" mit vielen jungen 96-Talenten am heutigen Freitag (15.30 Uhr) leitet die Veranstaltung ein.

Zahlreiche 96er dabei
Hannover 96 unterstützt den Triathlon an beiden Tagen mit vielen ehrenamtlichen Helfern. "Wir haben ganz viel Zeit investiert und freuen uns riesig auf den Saisonhöhepunkt für alle 96er", sagt Abteilungsleiter Markus G. Werner. "Es wäre toll, wenn ganz viele Zuschauer unsere Athleten unterstützen." Mehr als Hundert Athleten mit der 96 auf der Brust sind dabei, sowohl auf der Sprint-/Volksdistanz als auch auf der Kurzdistanz - angeführt wird das Team von den "Ironmen" Jan Raphael und Christian Haupt. Im Sprint sind zudem Einsteiger aus dem Projekt "Von Null auf Sprint" dabei, die bei Hannover 96 in den vergangenen Wochen aufwändig für ihren ersten Triathlonwettkampf fitgemacht und ausgebildet wurden.

Jan Raphael beendet Karriere nach 15 Jahren
Für einen 96er wird der Maschsee-Triathlon ein ganz besonderer Wettbewerb: Der Ironman-Vizeeuropameister, doppelter Ironman- und dreifacher Challenge-Gesamtsieger sowie amtierender Deutscher Triathlon-Langdistanzmeister Jan Raphael beendet beim Heimrennen seine aktive Karriere: "Irgendwann ist es gut und Zeit für etwas Neues", erklärte der Familienvater, der zufrieden auf eine stattliche 15-Jährige Laufbahn als Profi zurückblicken kann: "Ich habe zwar lange mit mir gerungen, kann aber jetzt aus voller Überzeugung sagen, dass sich die Entscheidung gut anfühlt und ich mich auf alles freue, was jetzt kommt."

Auf Wiedersehen: 96-Triathlet Jan Raphael (r.) beendet seine aktive Karriere.

Raphael arbeitet bereits an einer beruflichen Neuausrichtung und wird künftig unter anderem als Coach und auch als Botschafter des Maschsee-Triathlons unterwegs sein.

Start und Ziel des Triathlons befinden sich am Maschsee-Strandbad - direkt am Aspria-Club.
hr