Nachwuchs, Leistungsbereich

U23 unterliegt in Rehden

Die U23 hat am späten Samstagnachmittag mit 1:2 beim BSV Rehden verloren. "Wir haben heute kein gutes Spiel gemacht und deswegen auch keine Punkte verdient", sagte Coach Christoph Dabrowski nach Abpfiff. 

Zu wenig Leidenschaft
Der Trainer hatte vorher gewarnt. "Jedes Spiel beginnt bei Null, wir können uns auf nichts ausruhen", sagte Christoph Dabrowski vor dem Match beim BSV Rehden und mit Blick auf den in allen Belangen überzeugenden 4:0-Sieg gegen Egestorf/Langreder am vergangenen Wochenende. Und tatsächlich wurde das Duell mit dem Tabellensechzehnten zu einer ganz anderen Angelegenheit als die Gala gegen den 1. FC Germania. "Uns fehlte die Intensität und die Leidenschaft", fand Dabrowski und trotzdem gelang seinem Team gegen einen offensiv nicht in Erscheinung tretenden Gastgeber das 1:0 durch Weydandt (39.). Dieser mäßigen ersten Halbzeit wollte die U23 eine bessere zweite folgen lassen, was aber nur in Ansätzen klappte.

Vom Ballverlust zum Gegentor
Eine große Chance zum 2:0 sprang heraus, blieb aber liegen und auch sonst war der Auftritt der jungen Roten weiterhin von Mängeln durchzogen. Insbesondere die Fehlerquote in Ballbesitz war deutlich zu hoch und jene Ballverluste brachten Rehden in der Schlussphase dann doch zweimal gefährlich vor den Kasten von Leo Weinkauf. Beide Versuche saßen (82., 87.) und plötzlich stand 96 statt mit 3 mit 0 Punkten da. "Wir haben heute auch nicht mehr verdient gehabt", sagte Dabrowski. Dafür hätten seinen Schützlingen in allen Belangen ein paar Prozentpunkte zu viel gefehlt.
mi

Statistik:

BSV Rehden: Sygo - Kalinowski, Hohnstedt, Lewald - Yamada, Becker, Tomic (66. Salifou), Anyamele (79. Rieckhof) - Menga, Okoronkwo (90. Nadaner), Aloi

Hannover 96: Weinkauf - Wolf, Schulz, Hehne, Ritzka - Djordjevic (72. Baller), Dierßen - Marusenko, Sarenren-Bazee (64. Hadzic), Demir (79. Gloster) - Weydandt

Tore: 0:1 Weydandt (39.), 1:1, 2:1 Menga (82., 87.)

Gelbe Karten: Tomic, Okoronkwo / -

Schiedsrichter: Scharf (Cuxhaven)

Zuschauer: 300