96plus, Klub

"Haste mal 'ne Mark?" - Sammelaktion für Wohnungslose in Hannover

"Haste mal 'ne Mark?" - Womöglich ist Euch dieser Satz mit der Bitte um etwas Kleingeld noch im Ohr. Wir wollen die Menschen genau dies noch einmal fragen, um für die Hilfe für Wohnungslose in Hannover D-Mark zu sammeln - denn rund 12 Milliarden D-Mark sind aktuell noch im Umlauf.

Weil, Dr. Käßmann und Sievers übernehmen Schirmherrschaft
Der große Sammelaufruf, der vom 1. Februar bis zum 15. März läuft, wurde vom Diakonischen Werk Hannover und 96plus, der sozialen Initiative von Hannover 96, ins Leben gerufen. Für die Schirmherrschaft der Kampagne konnten Stephan Weil (Ministerpräsident des Landes Niedersachsen), Dr. Margot Käßmann (Landesbischöfin i.R.) und Jörg Sievers (Torwarttrainer und Pokallegende von Hannover 96) gewonnen werden. Mit den dreien sowie Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes und Mirko Woitschig von 96plus gab es nun eine Auftakt-Pressekonferenz, bei der die Aktion vorgestellt wurde.

Schaut Euch hier die wichtigsten Aussagen an:

Weil erinnert sich
"Meine intensivste Berührung mit Wohnungslosigkeit hatte ich vor jetzt 15 Jahren", verrät Weil im Rahmen der Pressekonferenz. "Ich war damals noch Kämmerer im Rathaus und habe eine Woche ein Praktikum im Mecki-Kontaktladen gemacht. Das war für mich wirklich sehr eindrucksvoll - das sind Erfahrungen, von denen ich bis heute zehre. Vor allem ist mir in Erinnerung geblieben, dass es nicht den einen Grund für Wohnungslosigkeit gibt, häufig ist es ein ganzes Bündel von unterschiedlichen Problemen."

Umso wichtiger ist, dass all denen, die wohnungslos sind, geholfen wird. Wer also noch irgendwo zu Hause alte D-Mark-Münzen vermutet, sollte einmal nachschauen - das Geld kann sich schließlich auch an den ungewöhnlichsten Orten verstecken, wie Dr. Käßmann erzählt: "Im Kaufmannsladen meiner Enkelkinder waren noche welche zum Spielen deponiert."

Sammel-Aktion im City-Fanshop
Wer die Münzen in besonderem Rahmen abgeben möchte, kann dies am 5. Februar tun. Dann gibt es eine Sammel-Aktion im 96-Fanshop in der City (weitere Infos dazu folgen in Kürze), bei der auch ein 96-Profi, KIDS-Maskottchen EDDI und der DFB-Pokal vor Ort sind. Letzterer soll da nämlich mit Münzen - und natürlich gerne auch Scheinen - voll gemacht werden. Und Sievers spricht wohl für alle Unterstützer der Aktion, wenn er sagt: "Ich würde mich freuen, wenn der Pokal, der jetzt schon relativ schwer ist, dann noch schwerer ist, weil er bis oben hin voll ist!" Übrigens: Wer keine D-Mark mehr hat, kann gerne auch ganz direkt mit Euros unterstützen.

Der DFB-Pokal soll am 5. Februar mit Münzen gefüllt werden.

Hilfe wird auf vielen Ebenen benötigt
Gerade in der Arbeit mit wohnungslosen Menschen lässt sich die dringend benötigte Hilfe oft nicht abrechnen oder über Zuschüsse finanzieren. Und oft muss die Unterstützung schnell und unkompliziert gewährleistet werden. Da stehen Menschen mit akuten Erkrankungen und Verletzungen im Kontaktladen Mecki und brauchen sofort Hilfe, auch wenn die Krankenkassenkarte fehlt. Andere brauchen einfach eine Tasse Kaffee und ein Brötchen nach einer kalten Nacht auf der Straße. Andere wiederum benötigen eine Adresse, um für das Hilfesystem erreichbar zu sein – um auch finanzielle Hilfe bekommen zu können. Diese Adresse finden sie in der Zentralen Beratungsstelle in der Berliner Allee 8. Dort sind über 1000 Menschen gemeldet, die keine eigene Wohnung haben.

Spenden können abgegeben werden bei:

  • Diakonisches Werk Hannover, Burgstraße 10
  • 96-Fanshop Arena, Robert-Enke-Straße 1
  • 96-Fanshop City, Rathenaustraße 21
  • edelMut-Laden, Friesenstraße 57

96plus wird unterstützt durch seinen Hauptpartner Johnson Controls, der am Standort in Hannover ebenfalls eine Sammelbox aufgestellt hat.