Profis

Asien-Cup: Haraguchi verpasst Titel mit Japan

Überraschung im Finale der Asienmeisterschaft: Genki Haraguchi hat mit Rekordsieger Japan eine 1:3-Niederlage gegen Außenseiter Katar kassiert.

Enttäuscht: Genki Haraguchi hat mit Japan den Titel bei der Asienmeisterschaft verpasst.

Japan unterliegt Katar
Aus der Traum vom Titel: 96-Profi Genki Haraguchi hat mit Japan das Finale der Asienmeisterschaft verloren. Der Rekordsieger unterlag Außenseiter Katar am Freitagnachmittag in Abu Dhabi mit 1:3 (0:2). Almoez Abdulla (12. Minute), Abdulaziz Hatem (27.) und Akram Afif (83., Handelfmeter) trafen für Katar, Takumi Minamino gelang lediglich der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 1:2 (69.). Für Katars Fußball-Nationalmannschaft ist es der erste internationale Titel.

Rückkehr am Samstag
Haraguchi, der im Endspiel in der 62. Minute ausgewechselt wurde, verpasste hingegen den größten Erfolg seiner Karriere. Der Offensivspieler der Roten wird am Samstag zurück in Hannover erwartet.
hop