Profis, Vorbericht

Der Vorbericht: Mit Vollgas gegen Nürnberg

Dass das kommende Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg von enormer Bedeutung ist, steht außer Frage und ist allen bewusst - schließlich würden wir mit einem Sieg den letzten Tabellenplatz verlassen und wieder am Club vorbeiziehen. Welche Fakten positiv für den Ausgang am Samstag stimmen und welche Spieler bei beiden Teams mit an Bord sind, erfahrt Ihr wie gewohnt in unserem Vorbericht!

Formcheck:
Zur aktuellen Form beider Mannschaften ist nicht viel zu sagen: Seit dem letzten Spieltag und dem 0:3 gegen RB Leipzig stehen wir mit elf Punkten auf Tabellenrang 18, während die Nürnberger, die unter der Woche noch im Pokal-Achtelfinale beim HSV ausgeschieden sind, durch den Punkt gegen den SV Werder Bremen mit 12 Zählern den Platz davor belegen. Mit einem Sieg gegen die Cluberer könnten wir folglich zwar die Abstiegsplätze noch nicht verlassen (Stuttgart belegt mit 15 Punkten Rang 16), aber immerhin endlich wieder einen Schritt in die richtige Richtung machen. Und dessen ist man sich im Team bewusst.

Genki Haraguchi ist von der Asien-Meisterschaft zurück und ist gegen die Nürnberger - wie schon im Hinspiel - einsatzbereit.

"Die Spieler wissen, wie wichtig dieses Spiel ist", bestätigte Trainer Thomas Doll bei der Pressekonferenz. "Man spürt richtig, dass alle jetzt auch Bock drauf haben, das Ding am Wochenende zu rocken." Die Marschroute lautet also: Mit Vollgas gegen Nürnberg!

Faktencheck:

  • Für Hannover 96 gab es In den letzten fünf Pflichtspielen zu Hause gegen Nürnberg (vier in der Bundesliga, eines in der 2. Liga) vier Siege und ein Remis, die letzte Heimniederlage liegt über neun Jahre zurück (1:3 im Januar 2010).

  • Tore garantiert? Insgesamt standen sich 96 und Nürnberg in der Bundesliga 37-mal gegenüber und keines der Duelle endete mit einem 0:0.

  • Nürnberg gewann keines der letzten 15 Bundesliga-Gastspiele, holte in dieser Saison erst zwei Auswärtspunkte, die wenigsten aller Mannschaften. Insgesamt wartet der FCN seit 14 Bundesliga-Spielen auf einen Sieg.

Personalcheck:
Nachdem Bobby Wood (Schlag auf den Fus) und Miiko Albornoz (Schlag aufs Knie) das Training am Dienstag vorzeitig beenden mussten, gab es im weiteren Verlauf der Woche Entwarnung: Miiko kehrte bereits Mittwoch ins Mannschaftstraining zurück, Bobby am Donnerstag. Verzichten muss Doll allerdings auf Takuma Asano: Unser Offensivmann fällt krankheitsbedingt aus. Auch nicht dabei sein kann Pirmin Schwegler, der gegen Leipzig die fünfte Gelbe Karte sah und deswegen gesperrt fehlt. Beim Club werden Kevin Goden (Muskelverletzung) und Georg Margreitter (muskuläre Probleme) nicht mit nach Hannover reisen. Ondrej Petrak fehlt ebenfalls wegen einer Gelbsperre. Hinter möglichen Einsätzen von Patrick Erras (Magen-Darm), Federico Palacios (Achillessehne) und Virgil Misidjan (Adduktoren) steht noch ein Fragezeichen. Die zuletzt angeschlagenen Robert Bauer, Ewerton und Tim Leibold sind dagegen wieder Optionen für den Kader des FCN.
jb