Profis, Fußball

Kurz gek(l)ickt - News vom Sonntag

Die 96-Profis verarbeiten den Abstieg gemeinsam, und die 96-Frauen sichern sich mit einem Derbysieg den Titel. Hier sind die 96-Kurznachrichten vom Sonntag.

Niemals allein: Die 96-Profis verbrachten den Abend nach dem Abstieg gemeinsam.

  • Trainingsfrei: 96-Trainer Thomas Doll hat den Profis nach dem 3:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg und dem feststehenden Abstieg in die 2. Liga zwei Tage freigegeben. Die nächste Einheit ist am Dienstagnachmittag (15.30 Uhr) auf der Mehrkampfanlage (MKA) neben der HDI Arena. Dann beginnt die Vorbereitung auf das letzte Saisonspiel der Roten am kommenden Samstag bei Fortuna Düsseldorf (15.30 Uhr, Liveticker auf hannover96.de).

  • Derbysieg: Die Fußballerinnen von Hannover 96 haben sich zwei Spieltage vor Schluss den Titel in der Oberliga Niedersachsen Ost gesichert. Das Team des Trainerduos Lars Gänsicke und Marcel Geisenhainer gewann am Sonntagnachmittag beim BTSV mit 6:1 und kann somit nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängt werden. Spielerin des Spiels war Anna-Lena Füllkrug, die die Roten mit fünf Toren praktisch im Alleingang zum Derbysieg schoss. Am 2. Juni geht es für die 96-Frauen nun im Duell mit dem Meister der Oberliga Niedersachsen West, BW Hollage, in Barsinghausen um den Aufstieg in die Regionalliga.

  • Mannschaftsabend: Die Enttäuschung über den Abstieg in die 2. Liga war allen 96-Profis am Samstag nach dem 3:0-Heimsieg gegen Freiburg deutlich anzusehen. Und weil geteiltes Leid bekanntlich halbes Leid ist, verbrachte die Mannschaft den Abend nach dem Spiel gemeinsam in einem Restaurant in Hannover.
    hop