Profis

Jung kommt ablösefrei aus Wolfsburg: "Stehen vor einer großen und spannenden Aufgabe"

Hannover 96 hat sich die Dienste von Sebastian Jung gesichert. Der Rechtsverteidiger, dessen Vertrag beim VfL Wolfsburg ausläuft, kommt ablösefrei an den Maschsee. Am Montag bestand Jung den Medizincheck. Er erhält einen Einjahresvertrag.

Herzlich willkommen in Hannover: Sebastian Jung vor der HDI Arena

Sebastian Jung: "Der Wechsel zu 96 ist für mich ein Neuanfang. Ich möchte mich noch einmal neu im Profifußball beweisen, und auch der Klub richtet sich im sportlichen Bereich neu aus – das passt aus meiner Sicht bestens. Wir stehen vor einer großen und spannenden Aufgabe. 96 ist ein Klub mit unheimlich viel Potenzial, aber es kommt nichts von allein. Wir werden uns unseren Erfolg erarbeiten müssen."

96-Geschäftsführer Martin Kind: "Sebastian Jung ist ein Spieler mit vielen Jahren Erfahrung im Profifußball. Er steht mit seiner Persönlichkeit für die Mentalität, die wir als die Basis unserer Spielphilosophie definiert haben. Es freut mich, dass wir ihn als weiteren Baustein unseres neuen Teams ablösefrei verpflichten konnten."

96-Chefcoach Mirko Slomka: "Mit Sebastian Jung kommt ein erstklassiger Verteidiger zu uns, der uns absolut weiterhelfen kann. Er ist wieder fit und hat genau den Willen und Biss, den wir hier gebrauchen können. Ich freue mich, dass er sich für 96 entschieden hat."

Pokalsieger und Vizemeister
Jung, der am Samstag seinen 29. Geburtstag gefeiert hat, startete seine Karriere bei Eintracht Frankfurt, wo er in der Saison 2009/10 den Sprung vom Nachwuchs- in den Herrenbereich schaffte. Nach einer starken Spielzeit 2013/14, in der er in 30 Bundesliga-Einsätzen acht Torvorlagen lieferte, wechselte er zum VfL Wolfsburg, mit dem er im Folgejahr Pokalsieger und Vizemeister wurde.

16 Europapokaleinsätze
Insgesamt stehen bei Jung 155 Erst- und 33 Zweitligaeinsätze zu Buche. Hinzu kommen deren 15 im DFB-Pokal, zwölf in der Europa League und vier in der Champions League. Für die U18, U20 und U21 Deutschlands stand er jahrgangsübergreifend 33-mal auf dem Platz. Dazu absolvierte er ein A-Länderspiel für die DFB-Auswahl.