Profis

Hendrik Weydandt ist Euer "Spieler des Spiels"

Ihr habt gewählt: Nach dem 1:1 gegen Greuther Fürth ist Hendrik Weydandt Euer "Spieler des Spiels" - und das mit großem Abstand. Auf den Plätzen zwei und drei landen Ron-Robert Zieler und Linton Maina.

Verdiente Abkühlung: Hendrik Weydandt hat den Roten mit seinem Tor einen Punkt gegen Greuther Fürth gerettet.

"Henne regelt"
Es dauerte keine zwei Mnuten, da war Hendrik Weydandt zur Stelle: Nach einer Vorarbeit von Marvin Ducksch traf der Publikumsliebling der Roten mit seiner ersten Aktion zum 1:1 - und rechtfertigte seine Einwechslung zu Beginn der zweiten Halbzeit postwendend. "Das war ein typisches Überzeugungstor", sagte Weydandt hinterher im Gespräch mit 96TV, "ich wollte der Mannschaft helfen und möglichst früh treffen." Zwar reichte es am Ende nicht mehr zum erhofften Sieg im Heimspiel gegen Greuther Fürth (1:1 - Spielbericht). Immerhin aber sicherte Weydandt den Roten mit seinem Treffer einen Punkt - und wurde deshalb von Euch auch zum "Spieler des Spiels" gewählt.

Zieler und Maina auf dem Treppchen
Weydandt erhielt 71 Prozent aller Stimmen, dahinter folgten Torhüter Ron-Robert Zieler (20 Prozent) und Flügelspieler Linton Maina (drei Prozent). Zieler hatte die Roten vor allem in der Schlussphase vor einer Heimniederlage bewahrt, parierte einige Male sensationell. "Am Ende können wir froh sein, dass Ron zweimal Sieger in Eins-gegen-eins-Situationen war", sagte Weydandt. Und auch Hannovers Sportdirektor Jan Schlaudraff lobte den 96-Keeper: "Wir können uns bei Ron bedanken, dass wir hier unentschieden gespielt haben."

Mitmachen und gewinnen!
Mit jeder "Spieler des Spiels"-Wahl könnt Ihr attraktive Preise gewinnen: Heinz von Heiden und Hannover 96 verlosen unter allen Teilnehmern ein 96-Trikot mit dem Flock des jeweiligen "Spielers des Spiels". Dazu gibt es beim Jahresabschlussvoting als Hauptpreis ein Trikot mit den Autogrammen aller 96-Profis zu gewinnen.

Der Gewinner an diesem Wochenende heißt: Jens Mühlhausen. Herzlichen Glückwunsch!
hop