Profis

Einblicke von Maina: Seine Kabinen-DJ-Vertretung und Twumasis Spitzname

Linton Maina ist zwar aktuell verletzt, ganz nah dran an der Mannschaft ist er aber trotzdem. Beim 96TV-Vorspiel hat er Einblicke gegeben - und unter anderem verraten, welchen Spitznamen "Bruno" Patrick Twumasi verpasst hat und wer ihn vor Spielen als Kabinen-DJ vertritt.

Linton Maina hat jüngst Patrick Twumasis Spitznamen verraten. (Fotos: 96/Kaletta)

"Paddy" kommt von "Bruno"
"'Paddy' ist schon ein lustiger Typ, er ist viel am Tanzen in der Kabine, wenn seine Musik läuft. Er ist ein Strahlemann, hat immer gute Laune." Gemeint war unser Sommer-Neuzugang Patrick Twumasi, der jüngst gegen Sandhausen seine ersten beiden 96-Tore erzielt hatte, danach aber von einer Innenbanddehnung gestoppt wurde. Wer für den Spitznamen des 26-Jährigen verantwortlich ist, schob Maina auch direkt nach. "Ich glaube, es kam von 'Bruno'. Wenn ich mich recht erinnere, hat er mal 'Paddy' gesagt, und das ist jetzt irgendwie so in der Mannschaft drin", berichtete Maina. "Es sagen aber noch nicht alle, glaube ich."    

Der Kumpel springt ein
Nach dem kleinen Eingriff am Knie Ende Dezember steht für Maina selbst gerade Rehatraining auf dem Programm, die Spiele unserer Roten verfolgt er von der Tribüne aus. So kann der 21-Jährige aktuell auch vor dem Anpfiff der 96-Spiele nicht - wie sonst gewohnt - als Kabinen-DJ für die Musik sorgen. Ein Vertreter habe sich aber bereits gefunden. "Ich glaube, Flo übernimmt das dann", erzählte Maina. Und fügte schmuzelnd an: "Wir spielen ja eigentlich die gleiche Musik, aber ab und zu sind auch mal ein paar Lieder dabei, die ich nicht ganz verstehe. Aber das muss dann wohl auch mal sein."

Wann Maina selbst wieder für Musik sorgen und auf dem Platz eingreifen kann, ist noch offen. Kocak gab kürzlich die vorsichtige Prognose, dass es wahrscheinlich sei, dass er "noch bis Anfang, Mitte Februar" brauche, "um dann ins Mannschaftstraining einzusteigen". Und dann kann er irgendwann wieder mit "Paddy" und Co. über den Platz wirbeln und davor und danach für den richtigen Sound sorgen.
jb