eSports, Klub

Nach VBL-Niederlage gegen Schalke: Top-6 verpasst, Top-10 noch möglich

Durch die Niederlage gegen Schalke in der VBL haben unsere 96-eSportler die Qualifikation für das Meisterschaftsturnier leider bereits verpasst. Die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Einzelmodus ist jedoch noch möglich. Das Spiel gegen das eSports-Team vom 1. FC Köln wurde aufgrund eines Krankheitsfalls verschoben - wir senden die besten Genesungswünsche nach Köln!

Im Doppel unterlagen Marcel und Riad den Schalkern mit 0:3. (Foto: 96/Redaktion)

Unglückliche Niederlage zu Beginn
Der Spieltag am Dienstagabend war entscheidend für den weiteren Verlauf der Virtual Bundesliga Club Championship by bevestor. Bei einem Sieg wäre eine Platzierung in den Top-6 rechnerisch noch möglich gewesen. Leider hatte unser Team, wie so oft in dieser Saison, das Glück nicht auf seiner Seite. So gelang es Riad gegen Joe "JH7" Hellmann vom Schalker Team bereits nicht, erst einmal in Führung zu gehen. Trotz einiger guter Chancen wollte der Ball einfach nicht für einen entscheidenden und so wichtigen Treffer ins Tor. So musste sich Riad am Ende mit 2:4 geschlagen geben und konnte keine Punkte sammeln. Riad, der in der Partie wirklich alles gab, zeigte sich nach dem Spiel auch sichtlich enttäuscht: "Leider konnte ich nicht ganz an meine Leistung von der Vorwoche anknüpfen und musste mich somit geschlagen geben. Der Gegner kam viermal vors Tor und hat viermal getroffen, ich kam viermal vors Tor und habe leider nur zweimal getroffen."

Robin zeigte in seinem Einzel wieder, was er kann, und machte es Julius "Juli" Kühle nicht einfach. Er holte durch viel Willensstärke noch ein 1:1-Unentschieden und sicherte damit den einzigen Punkt des Spieltages für die Roten. Coach Marcel bewertete das Spiel recht ausgeglichen: "Spani konnte eine frühe Führung erzielen, jedoch gab es auf beiden Seiten danach wenig Möglichkeiten. Dann ist Schalke zehn Minuten vor Schluss zum Ausgleich gekommen. Damit war es ein verdientes Unentschieden für beide Parteien."

Konter-Gegentore im Doppel
Im Doppel konnte das Team in der Anfangsphase seine Chancen nicht nutzen und musste nach der Schalker Führung dem Rückstand hinterherlaufen. Weitere Topchancen konnten ebenfalls nicht genutzt werden, was dazu führte, dass unser Duo von den Gegnern konsequent ausgekontert wurde. Es gelang ihnen kein einziges Mal die Kugel ins Eckige zu bringen, lediglich den Pfosten konnten sie treffen. Am Ende stand ein 0:3.

Nach der bitteren Niederlage ist eine Qualifikation für das Meisterschaftsturnier leider nicht mehr möglich. Rein rechnerisch ist es jedoch noch möglich, die Top-10 und damit die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Einzelmodus zu sichern.

Hannover 96  - Schalke 04: 1:7 Punkte

  • PlayStation: Riad Fazlija – Joe Hellmann 2:4
  • Xbox: Robin Spani – Julius Kühle 1:1
  • 2vs2 (PlayStation): Spani/Fazlija – Kühle/Schwartmann 0:3

Die nächsten und letzten eSpieltage:

  • 24. eSpieltag: 1. FC Köln – Hannover 96 (tba)
  • 25. eSpieltag: Bayer 04 Leverkusen - Hannover 96 (Dienstag, 09. März, 18 Uhr, live auf Twitch)
  • 26. eSpieltag: Hannover 96 – FC St. Pauli (Dienstag, 9. März, 20, live auf Twitch)