Profis

1:2 im Nachholspiel: Wir unterliegen den Würzburger Kickers

Keine Punkte am Donnerstagabend: Wir unterliegen den Würzburger Kickers im Nachholspiel vom 25. Spieltag mit 1:2.

Im Nachholspiel vom 25. Spieltag unterliegen wir den Kickers aus Würzburg. (Foto: Martin Ewert)

Das Spiel in aller Kürze:
Zwar gehören den Gästen aus Würzburg die ersten beiden Abschlüsse der Partie (1./6.), aber trotzdem sind es unsere Roten, die zu Beginn optisch mehr vom Spiel haben. Die Kocak-Elf hat deutlich mehr Ballbesitz, kann diesen zunächst jedoch noch nicht in vielversprechende Chancen umwandeln. Kurz vor der Pause wird es dann aber doch noch mal gefährlich: Erst herrscht Durcheinander im Würzburger Strafraum, der Ball wird aber auf der Linie geklärt (38.), dann landet ein Schuss Philipp Ochs' über FWK-Keeper Hendrik Bonmann am Pfosten (42.). Wenig später dann aber auch noch die Großchance für die Würzburger: Ridge Munsys Versuch geht aber ebenfalls ans Aluminium (44.). So geht es mit dem 0:0 in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff erwischt unsere Mannschaft einen Super-Start und geht in der 47. Minute durch Genki Haraguchi in Führung. Rund zehn Minuten später jubeln dann aber plötzlich die in Gelb gekleideten Gäste: Per sehenswertem Freistoß gelingt der Ausgleich (58.). Der Treffer gibt den Würzburgern Aufwind, das Team von Trainer Ralf Santelli nun mit einem Chancenplus. In Minute 80 passiert es dann: Der kurz zuvor eingewechselte Rajiv van La Parra erzielt das 2:1. für die Kickers. Mit ebendiesem Spielstand endet die Partie.

Die Tore:

1:0 (47.): 96 kommt über die linke Seite. Niklas Hult bringt den Ball in die Mitte, Hendrik Weydandt blockt den Verteidiger und so kommt der Ball perfekt vor die Füße von Haraguchi. Unsere Nummer 10 lässt sich die Chance nicht nehmen und schiebt aus kurzer Distanz ein.

1:1 (58.): Frank Ronstadt haut einen Freistoß perfekt in den Winkel, keine Chance für Michael Esser. Der Ausgleich für die Gäste.

1:2 (80.): Der gerade erst eingewechselte Rajiv van la Parra schiebt aus kurzer Distanz ein, nachdem Esser die Kugel mit einem Riesenreflex nur nach vorne abprallen lassen konnte.

Der Moment des Spiels:
Nach seinen zwei Toren im Nordduell gegen den Hamburger SV am Sonntag trifft Genki Haraguchi gegen Würzburg erneut. Es ist bereits das achte Saisontor für unseren Offensivmann - das am Ende aber leider auch nichts an der Niederlage ändert.

Die Zahl des Spiels:
Niklas Hult sieht gegen Würzburg in der 61. Minute die Gelbe Karte. Es ist Verwarnung Nummer 5 für unseren Linksverteidiger in der laufenden Saison, Hult fehlt damit am nächsten Spieltag gesperrt. 

So geht es weiter:
Am Sonntag steht für uns das dritte Heimspiel in Folge an. Um 13.30 Uhr empfangen wir den ersten 1. FC Heidenheim in Hannover.
jb

STATISTIK

Hannover 96: Esser - Muroya (84. Frantz), Franke, Falette, Hult  (83. Sulejmani)- Bijol, Kaiser (59. Maina), Ochs (59. Twumasi), Haraguchi - Weydandt (59. Doumbouya), Ducksch 

Würzburger Kickers: Bonmann - Ronstadt (79. van La Parra), Kraulich, Dietz, Feltscher (73. Feick) - Sontheimer, Hägele, Meisel (46. Baumann) - Munsy, Pieringer (73. Lotric), Herrmann (65. Kopacz)

Gelbe Karten: Franke, Hult, Falette, Kocak (Trainer) / Feltscher, Sontheimer

Tore: 1:0 Haraguchi (47.), 1:1 Ronstadt (58.), 1:2 van La Parra (80.)

Schiedsrichter: Nicolas Winter (Hagenbach)