Klub, 96plus

96plus: Bolzplatz am Jugendpastoralen Zentrum Tabor eröffnet

96plus, Hauptpartner Clarios sowie weitere Förderer eröffneten am heutigen Dienstag den frisch renovierten Bolzplatz am Katholischen Jugendpastoralen Zentrum Tabor in Hannover. Das offene Kinder- und Jugendzentrum bildet mit dem nun frisch renovierten Bolzplatz einen zentralen Anlaufpunkt für zahlreiche Kinder und Jugendliche.

Alle Verantwortlichen auf einem Bild (von links): Lothar Pollähne (Bezirksbürgermeister Südstadt-Bult), Eddi (96-Kids-Maskottchen), Christian Riedel (Leiter Kommunikation Clarios), Juri Sladkov (Leiter CSR Hannover 96), Sr. Birgit Stollhoff (Leiterin Tabor) und Matthias Rejnowski (Diözesanjugendseelsorger). (Foto: 96/Redaktion)

"PROjekt Bolzplatz"
96plus und Hauptpartner Clarios setzten sich mit ihrem "PROjekt Bolzplatz" für die Restaurierung und Instandhaltung hannoverscher Bolzplätze ein. Im Rahmen des Projekts werden mit verschiedenen Aktionen Geldmittel gesammelt, um die Stadt Hannover dabei zu unterstützen, die Plätze den Kindern und Jugendlichen schnellstmöglich wieder zugänglich zu machen.

Sportliche und gesundheitliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen fördern
Mit dem "PROjekt Bolzplatz" soll ein Beitrag zur sportlichen und gesundheitlichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in Hannover geleistet werden, da Bolzplätze Orte widerspiegeln, an denen sich Kinder und Jugendliche sportlich betätigen können und neue Kontakte knüpfen. Entsprechend werden auf Bolzplätzen das Sozialverhalten sowie ein positives Miteinander gefördert, sodass das Projekt nicht nur einen Mehrwert für Kinder und Jugendliche schafft, sondern darüber hinaus auch für die gesamte Region Hannover. "Auf dem Bolzplatz spielt der Background keine Rolle. Aus diesem Grund fördern wir besonders gerne Aktionen, wo die Menschen verschiedener Herkünfte über den Sport verbunden und zusammengebracht werden", sagt CSR-Leiter Juri Sladkov.

Große Freude am Jugendpastoralen Zentrum Tabor
Das Katholische Jugendpastorale Zentrum Tabor ist ein offenes Kinder- und Jugendzentrum an der Hildesheimer Straße 32, 30169 Hannover. Der dort angesiedelte Bolzplatz bildet einen zentralen Anlaufpunkt für zahlreiche Kinder und Jugendliche, die sich austoben und sportlich betätigen können. Entsprechend sorgte der frisch renovierte Bolzplatz für große Freude und viele lächelnde Gesichter.
js