Floorball

Jessica Schulz ist 96-Sportlerin des Jahres 2019

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sportvereins von 1896 e.V. wurden gleich zwei SportlerInnen des Jahres für die Jahre 2019 und 2020 gekürt, da die Versammlung im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte. Zur SportlerIn des Jahres 2019 wurde von den Mitgliedern die Floorball-Nationalspielerin Jessica Schulz gewählt, die zugleich auch Floorball-Abteilungsleiterin bei Hannover 96 ist.

Jessica Schulz im Trikot der deutschen Floorball-Nationalmannschaft

WM-Teilnahme 2019
Jessica Schulz nahm 2019 mit der deutschen Damen-Nationalmannschaft an den Weltmeisterschaften in der Schweiz teil. Nach einer sieglosen Gruppenphase fand das Team in der Platzierungsphase besser ins Turnier und erspielte am Ende einen guten siebten Platz bei 16 teilnehmenden Teams. Mit ihrem Tor im knappen Platzierungsspiel gegen Singapur (Endstand 7:6) konnte Verteidigerin Jessica Schulz neben einer starken Leistung auch einen Scorerpunkt zum Erfolg beitragen.

Zweiter Platz in der Regionalliga mit 96-Herren
Bei Hannover 96 war Jessica Schulz im Jahr 2019 sowohl bei den Damen als auch bei den Herren gesetzt. Mit den Herren holte sie in der Regionalliga-Saison 2019/2020 auf dem Großfeld den zweiten Platz. Für das Herrenteam ist sie weiterhin in der Regionalliga im Einsatz und spielt darüber hinaus seit der Saison 2020/2021 auch in der Damen-Bundesliga für die Red Devils Wernigerode. Für Letztere war sie auch am Sonntag in Bonn im Einsatz, weshalb sie den Preis bei der Mitgliederversammlung nicht persönlich in Empfang nehmen konnte – was sie selbst natürlich bedauert: „Natürlich hätte ich den Preis gerne persönlich entgegen genommen. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die für mich abgestimmt haben!“

Floorball-WM 2021
Noch in diesem Jahr steht die nächste Weltmeisterschaft vor der Tür. Kürzlich erfuhr Jessica Schulz, dass sie und auch 96-Mitspielerin Kisa Reck für das WM-Turnier im schwedischen Uppsala nominiert worden sind. Die Damen-Nationalmannschaft wird am 27.11. gegen Finnland in die Gruppenphase starten. In den weiteren Gruppenspielen warten die Topfavoritinnen aus Schweden (28.11.) und die Slowakinnen (29.11.) auf das Team von Bundestrainer Simon Brechbühler.