Nachwuchs, Leistungsbereich

Akademie-Update: U23 unterliegt knapp, U19 gewinnt finalen Spieltag

Gemischte Gefühle: Unsere U23 unterlag am beim SC Weiche Flensburg am Samstag knapp mit 1:2, unsere U19 holte am Samstag am letzten Bundesliga-Spieltag beim Eimsbütteler TV nochmal einen Dreier durch ein 4:0.

Unsere U19 gewinnt am letzten Spieltag. (Foto: Olli Mueller)

SC Weiche Flensburg - U23 2:1 | Regionalliga

Spannende zweite Halbzeit
Nach zuvor zwei Siegen am Stück verlor unsere U23 beim SC Weiche Flensburg mit 2:1. Der Torreigen wurde in Halbzeit zwei durch Christopher Kramer eröffnet, der die Hausherren mit 1:0 (49.) in Fühurng brachte. Die 96-Antwort erfolgte durch Monju Momuluh in der 63. Minute, ehe Kevin Schulz den SC Weiche mit dem 2:1 (81.) kurz vor Schluss wieder in Führung schoss.

Die letzten Drei
Die Niederlage unserer jungen Roten deutet darauf hin, dass es in den letzten drei Partien der Saison um Platz acht gehen wird. Auf den SV Atlas Delmenhorst sind es drei Punkte Rückstand, Ottensen auf Position sieben ist mit acht Zählern mehr schon deutlicher enteilt. Auch der Rückspiegel darf im Endspurt nicht außer acht gelassen werden, denn der VfV Hildesheim lauert wiederum drei Punkte hinter dem Team von Cheftrainer Lars Fuchs. Am Dienstagabend geht es mit Auswärtsspiel vier in Serie weiter: Unsere U23 gastiert an der Lohmühle beim VfB Lübeck.

STATISTIK

SC Weiche Flensburg: Straub - Herrmann, Paetow, Rehfeldt - Wirlmann - Njie, Hartmann, Walter (67. Kurzbach), Schulz (81. Petersen) - Gieseler (89. Jungjohann), Kramer (88. Empen)
Trainer: Klaus-Peter Nemet

Hannover 96: Sündermann - Rüther, Kalinowski, Schmedemann, Eichhorn (88. Sura) - Oppie, Walbrecht (79. Lamti) - Momuluh, Jeong (61. Bokake), Gudra (61. Eidtner) - Doumbouya
Trainer: Lars Fuchs
 
Tore: 1:0 Kramer (49.), 1:1 Momuluh (63.), 2:1 Schulz (81.)

Gelbe Karte(n): Herrmann / Doumbouya

Schiedsrichter: Kevin Rosin (Lieth)

Zuschauer: 681 im Manfred-Werner-Stadion


Eimsbütteler TV - U19 0:4 | Bundesliga

Starke Phase
Unsere U19 hat zum Abschluss der Bundesliga-Saison den höchsten Sieg des Kalenderjahres gefeiert. Beim bereits im Vorfeld festehenden Absteiger vom Eimsbütteler TV gewann das Team von Cheftrainer Stephan Schmidt mit 4:0. Die entscheidende Phase des Spiels war rund um den Pausentee. Den Anfang im Hamburger Stadtteil machte Michel Dammeier mit dem 0:1 (41.) kurz vor der Pause, Lukas Dominke erhöhte auf 0:2 (49.) unmittelbar nach der Halbzeit und weitere vier Minuten später erfolgte der Treffer zum 0:3 (53.) durch Nicolo Tresoldi. Das letzte Tor des Tages markierte Joyce Luyeye per Strafstoß (65.) zum 0:4-Endstand.

Abschlussplatz neun
Durch den Dreier haben sich unsere A-Junioren im Abschlussranking nochmal um einen Platz verbessert. Die jungen Roten schließen damit auf Platz neun ab. Damit ist die Saison noch nicht vollends vorüber: Am 11. Mai ist das NFV-Pokal-Halbfinale beim JFV Nordwest. Das Endspiel steigt am 26. Mai. Möglicher Gegner wäre der VfL Osnabrück, die den BTSV im Elfmeterschießen geschlagen haben.

STATISTIK

Eimsbütteler TV: Niemann - Mansaray, Bulut (63. Agyemang), Dimakis, Özenc - Kliti, Marie, Dahaba, Siegfried (63. Sendzik) - Leptien (71. Fedkenhauer), Ajruli (46. Tahirsylaj)
Trainer: Phil Nabaoui

Hannover 96: Dettmer - Podolski, Lührs, Dominke, Babitsch - Henze (84. Rau), Podrimaj - Meier (63. Luyeye), Brandt (16. Dammeier), Becker (71. Sejto) - Tresoldi
Trainer: Stephan Schmidt

Tore: 0:1 Dammeier (41.), 0:2 Dominke (49.), 0:3 Tresoldi (53.), 0:4 Luyeye (65., FE)

Gelbe Karte(n): Mansaray / Meier  

Schiedsrichter: Jannek Hansen (Breklum)

Zuschauer: 100 im Wolfgang-Meyer-Stadion