Profis

Lüttjes vom Tage: Die 96-News vom Dienstag

Unsere Mannschaft startet in die Vorbereitung auf Heidenheim, Maxi Beier mischt voll mit, und Steven Cherundolo feiert mit dem LAFC - alles dazu lest Ihr in den Kurznachrichten vom Dienstag.

Maxi Beier ist wieder fit. (Foto: 96/Kaletta)

  • Vorbereitungsstart: Mit einer Einheit am Vormittag hat unsere Mannschaft heute die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim am Sonntag (Anpfiff: 13.30 Uhr) aufgenommen. Bis auf Gaël Ondoua waren zunächst alle Spieler an Bord. Auch Maxi Beier mischte nach überstandenem Infekt wieder voll mit. Louis Schaub musste die Einheit dann jedoch vorzeitig beenden, der 27-Jährige war in einem Zweikampf umgeknickt. Am morgigen Mittwoch wird zweimal trainiert: Um 10.30 Uhr und um 15.30 Uhr geht es raus auf die Mehrkampfanlage. Beide Einheiten sind öffentlich.

  • Glückwunsch: Für Ex-96-Kapitän Steven Cherundolo gab es am Wochenende Grund zu feiern. Der 43-Jährige, der seit Beginn der Major-League-Soccer-Saison 2022 Ende Februar den Los Angeles FC trainiert, erhielt mit seiner Mannschaft das "MLS Suppporters' Shield", eine Auszeichnung, die jedes Jahr an das punktbeste Team der regulären Saison vergeben wird. Nach 33 Spielen steht der LAFC mit 67 Punkten an erster Stelle der "Western Conference" und ist damit auch automatisch für das Halbfinale der Conference-Play-offs gesetzt sowie für die CONCACAF Champions League 2022 qualifiziert. Wir gratulieren ganz herzlich!

  • Angebot: Zum Start in den neuen Monat hat unser Fanshop-Team natürlich auch wieder ein neues Angebot für Euch. Ab sofort bekommt Ihr die "Ausgehhose Macron" sowie die "Ausgehjacke Macron" zu vergünstigten Preisen. Hier geht's direkt zum Angebot.
    jb

Schon gesehen?

  • Aktion zum Semesterstart: Wie schon zum Start des Sommersemesters Anfang April dieses Jahres können sich Studierende in jedem Social Kiosk von 96plus einen Jutebeutel mit vielen großartigen Geschenken abholen.

  • Umbranding im Video: Seit diesem Sommer trägt die 96-Heimspielstätte bekanntlich einen neuen Namen: Wie das 96-Wohnzimmer Schritt für Schritt auch optisch zur Heinz von Heiden Arena wurde, ist in einem dreiteiligen Videoformat dokumentiert worden. Hier seht Ihr Episode 1.