Nachwuchs

NLZ: Schule stiftet Stipendien

Das NLZ von Hannover 96 legt viel Wert auf die schulische Ausbildung seiner Talente. Eine Kooperation mit der "Dr. Buhmann Schule" bietet jungen Fußballspielern die Möglichkeit einer Karriere neben dem Leistungssport.

Dr. Buhmann Schule stiftet Stipendien
Bildung und Profisport gehen bei Hannover 96 Hand in Hand. Nun haben die "Dr. Buhmann Schule" und das Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 eine Partnerschaft im Sinne der jungen Nachwuchsspieler abgeschlossen: Das Bildungsinstitut ermöglicht jungen Talenten von Hannover 96 neben der Konzentration auf eine sportliche Karriere eine qualifizierte Ausbildung und hilft, wenn es notwendig ist, auch mit Stipendien.

Ausbildung neben dem Fußballplatz
"Wir freuen uns sehr, dass wir jungen Spielern auch neben dem Fußballplatz eine hochwertige Ausbildung anbieten können. Heutzutage ist gute Bildung für junge Menschen enorm wichtig. Wir bedanken uns bei Dr. Buhmann Schule recht herzlich für diese Möglichkeit, talentierten Fußballspielern eine weitere Perspektive anzubieten und sie von Hannover 96 als geeignetem Ausbildungsverein überzeugen zu können", so Jens Rehhagel, Leiter des NLZ von Hannover 96. Mit Tim Wohlfahrt, Spieler der U19 hat das erste Nachwuchstalent seine Chance ergriffen, neben der Vorbereitung auf den Leistungssport auch die eigene berufliche Bildung nicht aus den Augen zu verlieren.

Verschiedene Abschlüsse möglich
"Die Dr. Buhmann Schule stellt jedes Jahr Stipendien in fünfstelliger Höhe zur Verfügung, die meisten davon für Familien mit geringem Einkommen. Damit werden wir als gemeinnütziger Bildungsträger unserer sozialen Verantwortung gerecht und fördern jetzt auch den Leistungssport in der Sportstadt Hannover“, so der Geschäftsführer der Dr. Buhmann Schule, Hans-Dieter Stülpe. Es können Schüler mit verschiedenen Schulabschlüssen die individuell passende Ausbildung absolvieren. Aufbauend auf dem Realschulabschluss haben sie die Möglichkeit, die Fachoberschule Wirtschaft oder Gestaltung zu besuchen. Damit können sie ihre Fachhochschulreife nachholen. Aber auch Abiturienten finden ein interessantes Angebot im Rahmen der internationalen Berufsausbildungen. In den Dienstleistungsbranchen Sportmanagement, Eventmanagement, Tourismus sowie branchenübergreifend im Bereich Internationales Marketing oder Internationales Management, werden sie auf die Abschlüsse "Geprüfter Betriebswirt" oder "Bachelor of Arts" vorbereitet. Die Auswahl der Kandidaten für das Förderprogramm erfolgt durch Jens Rehhagel. Eine berufliche Beratung erfolgt dann in der Dr. Buhmann Schule, um für jeden Spieler den geeigneten Ausbildungsweg herauszufinden.

Weitere Informationen über die Ausbildungen an der Dr. Buhmann Schule und Europa Fachakademie Dr. Buhmann erhalten Sie unter www.buhmann.de.