Nachwuchs

Alle Nachwuchsteams mit Auswärtsspielen

Bereits am Samstag muss die U23 von Hannover 96 wieder ran. Gekickt wird beim FC St. Pauli II. Die U19 tritt am Sonntag beim VfL Osnabrück an und die U17 will am Samstag gegen den Hamburger SV ihren Spitzenplatz verteidigen.

U23 reist mit Selbstbewusstein zum FC St. Pauli II
Nächster Gegner der U23 ist die Reserve des FC St. Pauli. Am Sonntag, den 2. Oktober ab 14 Uhr trifft der Tabellen-Fünfte aus Hannover in Hamburg auf den Tabellen-Sechszehnten. Die Elf von Jörn Großkopf konnte in den bisherigen acht Spieltagen lediglich sechs Punkte einfahren – zwei Siege stehen sechs Niederlagen gegenüber. Am vergangenen Sonntag gewann die U23 des FC St. Pauli jedoch erstmalig auswärts – mit 2:1 in Cottbus. Die jungen Roten können sich an das Spiel gegen die Energie aus Cottbus noch gut erinnern – sie vergaben eine Vielzahl von Chancen und verloren in der Niederlausitz ihr erstes Spiel (2:3). Ebenso könnte die kurze Regenerationszeit nach der Aufholjagd im Nachholspiel gegen die Wölfe am Mittwoch ein Nachteil für die 96-Reserve sein. Durch den ersten Sieg unter dem neuen Trainerduo Jürgen Willmann und Lazar Djurdjevic gehen die Leinestädter jedoch mit breiter Brust ins Nordduell. Im Niedersachsenderby besiegten sie die Reserve aus Wolfsburg nach einem 0:1-Rückstand mit 3:1. 15 Zähler stehen derzeit auf dem Konto der Niedersachsen, mit einem Dreier gegen die Kiezkicker könnten sie sich weiter von der Konkurrenz im Mittelfeld absetzen.
ms

Anpfiff der Partie ist am Samstag, den 1. Oktober um 14 Uhr am Millerntor

U19 will Revanche für die Pokalniederlage
Am Sonntag, den 2. Oktober, will sich die Herold-Elf beim VfL Osnabrück für die Pokalniederlage (1:3) im Conti-Cup von vor zwei Wochen revanchieren. Die jungen Roten waren beim Viertelfinale des Pokals die "überlegene Mannschaft", so Hartmut Herold, verloren aber trotzdem "unglücklich". Am letzten Spieltag in der A-Junioren-Bundesliga konnten die Leinestädter gegen den Halleschen FC endlich ihren ersten Dreier einfahren (3:1) und kletterten dadurch vom 13. Tabellenplatz auf den achten. Sie wollen weiter Boden gut machen und an den Erfolg der letzten Woche anknüpfen. Der Tabellen-Neunte aus Osnabrück verlor zuletzt beim VfL Wolfsburg mit 2:3.
ms

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, den 2. Oktober um 13 Uhr im Stadion Illoshöhe in Osnabrück

U17 will Spitzenreiter bleiben
Die U17 von Hannover 96 schaffte mit ihrem Sieg am vergangenen Spieltag gegen den FC Carl Zeiss Jena den Sprung an die Tabellenspitze (6:1). Am Samstag, den 1. Oktober, trifft die Stendel-Elf auf den Nachwuchs des Hamburger SV. Zuletzt siegten die Hanseaten zuhause gegen Hertha BSC mit 1:0 und bei der Tennis Borusssia aus Berlin mit 4:3. Die ungen Roten wollen an die Erfolge der letzten Spiele anknüpfen und weiter punkten. Mit 25 selbst erzielten Treffern stellen die Niedersachsen den besten Angriff der Liga. Ob der Spitzenreiter weiter so treffsicher ist, wird sich am Sonntag ab 13 Uhr zeigen.
ms

Anpfiff der Partie ist Samstag, den 1. Oktober um 13 Uhr am Wolfgang-Meyer-Sportplatz in Hamburg