Nachwuchs

U19 und U17 empfangen Werder Bremen

Am morgigen Samstag empfangen sowohl unsere A- als auch unsere B-Junioren den Nachwuchs des SV Werder Bremen. Während sich für die U19 die Chance auf Wiedergutmachung nach dem 1:5 in Halle bietet, will die U17 einen guten Start in die Rückrunde erwischen.

U19: Defensive verbessern!
Unter der Woche wurde es im Training der U19 hier und da lauter als zuvor. Kein Wunder, ging doch der Start in die Rückrunde mit der 1:5-Niederlage beim Tabellenletzten Hallescher FC gehörig schief. Nicht nur auf das Training hatte diese Auswärtspleite Einfluss, auch in der Tabelle machte sie sich bemerkbar. Vor dem Aufeinandertreffen mit Werder Bremen sind die jungen Roten auf einen Abstiegsplatz gerutscht und müssen dringend punkten.

Trainer Daniel Stendel hat die Wurzel des Übels in der Defensive ausgemacht. Nicht nur in Halle, auch im Hinspiel bei Werder Bremen kassierte die U19 fünf Gegentore. Besonders beim Gastspiel an der Weser lag das keinesfalls daran, dass Stendels Team hoffnungslos unterlegen war. Im Gegenteil. "Wir sind in Führung gegangen und waren in der ersten Halbzeit das bessere Team", erinnert sich der Coach. Die A-Junioren haben sich damals in Bremen und auch am vergangenen Wochenende auskontern lassen, damals wie heute unterlaufen der Mannschaft zu viele individuelle Fehler. 

Daran wurde in den zurückliegenden Übungseinheiten gearbeitet, personelle Änderungen sind nicht ausgeschlossen. Dabei kann Stendel mitnichten aus den Vollen schöpfen, der Kader ist verletzungsbedingt überschaubar. Dennoch ist die Überzeugung angesichts der angriffslustigen Stimmungen und der guten Eindrücke aus dem Training da, dass Werder Bremen geschlagen werden kann und geschlagen werden soll. "Bremen ist zwar Zweiter, doch lässt sich daraus keine Garantie ableiten, dass sie bei uns gewinnen", findet Stendel. Und damit hat er Recht. 
mi

Anpfiff der Partie ist Samstag, 16. Februar um 14.30 Uhr im Eilenriedestadion.


>>Tabelle A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost<<

U17: Heiß auf den Start
Im alten Jahr war die Personalsituation bei der U17 prekär und sie ist es noch im neuen Jahr. Vor dem Rückrundenstart gegen Werder Bremen im heimischen Eilenriedestadion sind die Möglichkeiten von Coach Slaven Skeledzic begrenzt, der sich aber wie gewohnt nicht entmutigen lässt: "Wir hatten zwar wetterbedingt eine etwas schwierige Vorbereitung, die Jungs haben aber super trainiert und fiebern dem Auftakt entgegen."

Es ist binnen einiger Wochen schon das zweite Aufeinandertreffen der beiden Nordklubs. Der Spielplan wollte es so, dass der vierte Spieltag erst Mitte November stattfand - 96 und Werder trennten sich damals 0:0. Ein Unentschieden peilt man in Hannover diesmal nicht an. Skeledzic: "Wir wollen ganz klar gewinnen und an Werder vorbeiziehen." Die jungen Roten rangieren derzeit auf Rang vier der Tabelle, Werder liegt mit zwei Punkten mehr auf dem dritten Platz. 

Und weil es das erklärte Saisonziel der U17 ist, am Ende der Saison auf Rang zwei einzulaufen, wäre ein Sieg ein Schritt in die richtige Richtung. Skeledzic und seine Mannschaft gehen mental und taktisch optimal vorbereitet in dieses Spitzenspiel: "Die Jungs brennen und werden Bremen alles abverlangen!"
mi

Anpfiff der Partie ist Samstag, 16. Februar um 12 Uhr im Eilenriedestadion.

>>Tabelle B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost<<