Nachwuchs

Wichtige Spiele, buntes Rahmenprogramm

Sowohl unsere A- als auch unsere B-Junioren erwarten am Sonntag den Nachwuchs des FC St. Pauli im Eilenriedestadion. Dabei gibt es diesmal ein buntes Rahmenprogramm, der "Sparkassen-Spieltag" hat unter anderem eine Autogrammstunde mit 96-Profi Szabolcs Huszti zu bieten.

Richtungsweisende Partien
Am kommenden Sonntag gibt es im Eilenriedestadion richtig viel zu erleben. Der Sparkassen-Spieltag bietet Unterhaltung abseits des Platzes für die ganze Familie, Hauptattraktion sind aber sicherlich die Spiele unserer U19 und U17, die jeweils gegen den Nachwuchs des FC St. Pauli antreten. Dabei ist es für beide Teams eine richtungsweisende Begegnung, die Vorzeichen sind aber jeweils andere.

Mit dem ganz wichtigen Dreier am vergangenen Wochenende beim FC Energie Cottbus haben die A-Junioren einen Schritt in die richtige Richtung gemacht, um sich im Abstiegskampf aber wirklich Luft zu verschaffen, sollte nun mit einem Heimsieg nachgelegt werden. "Wir wollen den Schwung aus dem Cottbus-Spiel mitnehmen", erklärt Trainer Daniel Stendel. Dennoch wird es seine Mannschaft gegen den aktuellen Tabellenvierten nicht leicht haben. "St. Pauli ist schwer zu bespielen, sie pflegen ein aggressives und starkes Pressing", beschreibt der Coach die Stärken des Gegners.

In den Trainingseinheiten wurden Maßnahmen besprochen und taktische Schachzüge eingeübt, um das Heimspiel zu gewinnen, und auch an das Hinspiel darf man sich in Hannover erinnern, in dem die U19 eine gute Figur gemacht hat.  "Zu Hause sind wir in der Pflicht", weiß Stendel um die Bedeutung der kommenden zwei Heimspiele in Folge. Mit einem gesteigerten Selbstbewusstsein ausgestattet, werden Stendels Jungs alles versuchen, der Vorgabe ihres Coaches gerecht zu werden. 

U17 im Kampf um Platz 2
Das gilt auch für die Mannschaft von U17-Trainer Slaven Skeledzic, die in der Liga derzeit den fünften Platz belegt, am Ende der Saison aber auf Rang zwei stehen und an der Meisterschaftsrunde teilnehmen will. Das gelingt aber nur, wenn das Team von nun an konsequent punktet; bei einem Spiel weniger besteht zwischen 96 und dem Zweitplatzierten Werder Bremen ein Abstand von sieben Zählern. Für den Gegner aus Hamburg geht es indes um nichts mehr, weil der Abstand nach unten und auch nach oben zu groß ist. Dennoch werden die jungen Kiez-Kicker alles tun, um es den Hannoverschen B-Junioren so schwer wie möglich zu machen.

"Wir müssen geduldig sein und wir müssen die Ärmel hochkrempeln. St. Pauli wird kämpfen und kompakt stehen und wir müssen versuchen, diese engen Räumen durch technisch und taktisch gutes Spiel aufzulösen. Wir sind darauf vorbereitet", kündigt Skeledzic an. 

Wem das an Spannung noch nicht genug ist, der wird sich über das bunte Rahmenprogramm freuen, das es rund um die beiden Junioren-Bundesliga-Partien gibt. Unter anderem ist eine Autogrammstunde mit dem derzeit noch rekonvaleszenten 96-Top-Scorer Szabolcs Huszti im Angebot.

Anpfiff der Partie der U19 ist Sonntag, 21. April um 12 Uhr im Eilenriedestadion. 

Anpfiff der Partie der U17 ist am selben Tag und Ort um 13 Uhr. 

>>Tabelle A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost<<

>>Tabelle B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost<<