Nachwuchs

U17: Klarer Sieg in Erfurt

Wird es bei der U17 im Kampf um Platz 2 doch noch einmal spannend? Am vergangenen Mittwoch schlug die Elf von Slaven Skeledzic Rot-Weiß Erfurt mit 4:1 (2:0), am Sonntag geht es beim VfL Osnabrück darum, den nächsten Dreier einzufahren.

Dominante erste Halbzeit
Eigentlich waren die B-Junioren im Kampf um den zweiten Tabellenplatz, der am Ende dieser Saison zur Teilnahme an der Meisterschafts-Endrunde berechtigt, schon abgeschlagen, jetzt bietet sich vielleicht doch noch ein Chance, hinter dem bereits feststehenden Staffelmeister Hertha BSC die Saison zu beenden. Dafür müsste die Konkurrenz aus Bremen noch zweimal straucheln, während die jungen Roten ihre Hausaufgaben erledigen, also ihre letzten Spiele alle gewinnen müssen. 

Im Nachholspiel vom 18. Spieltag, das am vergangenen Mittwoch stattfand, haben die Jungs von Coach Slaven Skeledzic die erste Hürde genommen. Mit 4:1 ging 96 als Sieger vom Platz, und besonders "in der ersten Halbzeit präsentierte sich die Mannschaft absolut dominant und spielte richtig guten Fußball", wie der Trainer erfreut konstatierte. Die Früchte dieses engagierten Auftritts ernteten die B-Junioren bereits nach sechs Minuten, weil Tim Dierßen zur Führung traf, zwei Minuten vor der Pause machte Waldemar Anton das 2:0 (38.). 

In Osnabrück nachlegen
Zu Beginn des zweiten Durchgangs brachte sich Skeledzics Elf dann selbst etwas in Bedrängnis, weil sie nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung den auf Konter lauernden Erfurter in die Karten spielten - Deist verkürzte für die Gastgeber auf 1:2 (46.). "Nach dem Gegentor hatten wir nicht mehr ganz so viel Spielkontrolle, so dass Erfurt die Partie rund 20 Minuten ausgeglichener gestalten konnte", so der 96-Coach, der sich aber rund fünf Minuten vor dem Ende über die Kaltschnäuzigkeit seiner Offensivspieler freuen konnte. Erst gelang Kasumovic sein zweites Tor (75.), eine Minute später machte Dierßen den Sack endgültig zu. 

Nachdem die Auswärtshürde Erfurt genommen war, ging der Fokus sofort auf die am Sonntag anstehende Partie. Der Nachwuchs von Hannover 96 tritt beim VfL Osnabrück an, für den es in der Liga um nichts mehr geht, der aber sicher kein Interesse daran hat, sein letztes Heimspiel einfach herzuschenken. Skeledzic und seine Jungs wollen dieses Duell unbedingt für sich entscheiden und sind trotz der kräftezehrenden englischen Woche laut des Trainers "topfit und hochmotiviert". Nicht nur wegen der kleinen Restchance auf den begehrten zweiten Rang, auch wegen des Hinspiels, im dem die Hannoveraner Mannschaft, die damals etliche Ausfälle zu beklagen hatte, in letzter Minute das 3:3 kassierte, ist die Entschlossenheit groß, auch in Osnabrück als Sieger vom Platz zu gehen. 
mi

Anpfiff der Partie ist Sonntag, 26. Mai um 11 Uhr im Stadion Illoshöhe. 


Rot-Weiß Erfurt: Konjevic - Singe (66. Schelle), Kumm, F. Weber - P. Scholz - Messing, Retsch, Scheuring (56. Schlebe) - Bergmann, Deist, Sperschneider

Hannover 96: Quindt - Wolf, Anton, Timm, von der Ah (58. Arkenberg) - Hübers, Polomka (66. Langer) - S. Kasumovic, Walther (53. Brix) - Dierßen, Capin (72. Yilmaz)

Tore: 0:1 Dierßen (6.), 0:2 Anton (38.), 1:2 Deist (46.), 1:3 S. Kasumovic (75.), 1:4 Dierßen (76.)

Gelbe Karten: Retsch, Deist, Sperschneider / -

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Kaminski (Striegistal)

>>Tabelle B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost<<