Nachwuchs

U17: Heimspiel gegen Dynamo Dresden

Nach dem Einzug in die 3. Runde des Conti-Cups hat die U17 von Chefcoach Steven Cherundolo den nächsten Erfolg im Visier: an diesem Samstag sollen gegen Dynamo Dresden weitere 3 Punkte her. 

In der Ruhe liegt die Kraft
Es ist durchaus erstaunlich, welche Reife die U17 von Chefcoach Steven Cherundolo von Zeit zu Zeit zeigt. Am vergangenen Dienstag war sie in Runde 2 des Conti-Cups bei Göttingen 05 zu Gast und wie das in Pokalspielen gegen unterklassige Gegner eben so sein kann, spielte sich diese Partien nicht leicht. "Kompliment an den Gegner, Göttingen hat sich kompakt und gut organisiert präsentiert", sagte Cherundolo hinterher und tatsächlich dauerte es bis in die Schlussphase, ehe sich seine Schützlinge gegen den Niedersachsenligisten entscheidend durchsetzen konnten. 

"Wir haben bis zuletzt Fußball gespielt und die Ruhe bewahrt", erklärte Steve, warum seine Jungs am Ende verdient mit 3:0 gewannen. Geduld haben, das ist nicht nur im Fußball durchaus eine Kunst und deswegen umso bemerkenswerter, dass sich die jungen roten Talente darauf jetzt schon recht oft verstehen. Und das mit dem kühlen Kopf und dem Abwarten können, das könnte auch am morgigen Samstag wichtig werden, wenn Dynamo Dresden in Hannover gastiert. 

Dresden nicht unterschätzen
Dynamo hat einen nicht gerade erfolgreichen Saisonstart hingelegt; aus vier Partien gab es gerade mal einen Punkt und ein Tor, hinten hat man neun kassiert. Cherundolo aber warnt: "Dresden kann deutlich mehr als es der Tabelle nach den Anschein hat, zum Auftakt hatten sie richtig schwierige Gegner." Ein laufstarkes, körperlich robustes und gut organisiertes Team erwarte seine Mannschaft. "Es wird nicht einfach, gegen sie Tore zu schießen", weiß Stevie, dass es bei 96 auf Effizienz vor dem Kasten ankommen wird. Und auf Geduld. 
mi

Anpfiff der Partie ist Samstag, 19. September um 13 Uhr bei Sparta Langenhagen. 

>>TABELLE UND SPIELPLAN<<