Profis, Nachwuchs

Kurz gek(l)ickt - News vom Montag

Rasentausch in der HDI Arena, Update vom Trainingsplatz und Auszeichnung für Philipp Tschauner - lest hier alles Wichtige rund um 96 vom Montag!

  • Rasentausch: Am Donnerstag und Freitag dieser Woche wird das Grün in der HDI Arena zunächst entfernt, bevor am kommenden Montag neue Bahnen verlegt werden. Beim Benefizspiel gegen den FC Schalke 04 am Donnerstag, 23. März, 18.30 Uhr, wird dann das erste Mal auf dem Rasen gekickt.

  • Update vom Platz: Artur Sobiech steigt am Dienstag wieder ins Training ein. Der 96-Stürmer hatte sich zuletzt eine Mittelfußprellung zugezogen und fiel deswegen für das Spiel gegen TSV 1860 München aus.

Auch Oliver Sorg wird nach seinem Trommelfellriss spätestens am Mittwoch wieder auf der Mehrkampfanlage mit dabei sein. Marvin Bakalorz und Florian Hübner müssen zunächst auch krankheitsbedingt passen, stoßen aber voraussichtlich ebenfalls am Mittwoch dazu - ebenso Felix Klaus, der noch an einer Wadenprellung laboriert.

  • Glückwunsch, "Tschauni": Für seine Leistung gegen den TSV 1860 München kürt der "Kicker" unseren Torhüter Philipp Tschauner zum Mann des Tages!

  • 96-Nachwuchs, Teil I: Die U16-Junioren des NFV fahren vom 24. bis 26. März nach Hamburg zum Norddeutschen Länderpokalturnier. Trainer Martin Mohs hat für das Turnier folgende 96-Spieler nominiert: Paul-Arthur Garberding, Robin Hoffschulz und Semih Yilmaz. Das Trio trifft mit seinem Team am Freitag, 24. März, 15 Uhr, auf Schleswig-Holstein und am Samstag, 25. März, 15 Uhr, auf Bremen. Die Partie gegen Gastgeber Hamburg am Sonntag, 26. März, 11.30 Uhr, bildet den Abschluss. Gespielt wird auf der Sportanlage des TuS Germania Schnelsen.

  • 96-Nachwuchs, Teil II: DFB-Trainer Meikel Schönweitz hat seinen 23-köpfigen Kader für den U18-Lehrgang des DFB in Frankreich vom 19. bis 27. März bekannt gegeben. Zum deutschen Aufgebot gehört auch unser U19-Spieler Linton Maina. Die Nationalmannschaft trifft am Donnerstag, 23. März (18.30 Uhr) in Chauny und am Sonntag, 26. März (16 Uhr) in Laon gleich zweimal auf den Gastgeber.