Nachwuchs, Aufbaubereich

U15: Mission "Drei Punkte"

Durch die Spielabsage und dem Sieg des Tabellennachbarn am 15. Spieltag sind die jungen Roten kampflos in die rote Zone der C-Junioren Regionalliga Nord gerutscht. Das soll sich am Samstag wieder ändern.

Klare Zielsetzung

U15-Cheftrainer Sven Thur hat es vorausgesehen: "Nach den Null-Punkte-Partien und der Absage des Derbys gegen die Braunschweiger Eintracht war die Gefahr groß, dass wir in die Abstiegszone der Liga rutschen. Nun ist es passiert, der Niendorfer TSV gewinnt gegen den Harburger Turnerbund, hat jetzt 16 Punkte und steht auf dem achten Platz." Die Spielabsage hat dem Trainerduo Sven Thur und Dennis Hadler bei den momentanen Verletzungssorgen vielleicht ein wenig geholfen, aber sie waren auch zuversichtlich, dass ihre Elf im Derby Punkte holt. So müssen die Jungs jetzt zwingend punkten, und das steht am Samstag als eindeutig erklärtes Ziel auf der Tafel.

Nettelnburg-Allermöhe will den dritten Sieg in dieser Saison

Die Jungs aus dem Hamburger Südosten haben in der aktuellen Saison keinen guten Lauf. Sechs Punkte aus 15 Partien, dazu ein desaströses Torverhältnis ergeben aktuell den zwölften, und somit letzten Tabellenplatz. Das Hinspiel am 1. Oktober konnten die hannoverschen Jungs mit 6:2 gewinnen, und erzielten damit ihren bisher höchsten Sieg in dieser Saison. Die Truppe von SVNA-Trainer Wolfgang Skupsch möchte gern wieder an die Saison 15/16 anknüpfen - beide Begegnungen des damaligen Jahrgangs wurden von den Hamburgern klar gewonnen. Die diesjährige U15 hat sicher Potential, konnte das aber auf dem Rasen bisher noch nicht umsetzen. Um nochmal die Statistik zu bemühen - der Gastgeber hat aus den letzten fünf Spielen drei Punkte geholt, Hannover dagegen nur einen Punkt.

Wie lief der 15. Spieltag?

Im Top-Spiel des letzten Wochenendes bezwang der Hamburger SV im Auswärtsspiel den aktuellen Spitzenreiter VfL Wolfsburg mit 3:2. Damit festigten die Hamburger ihre dritte Position in der Tabelle vor Holstein Kiel, dem beim TuS Komet Arsten ein 3:0-Sieg gelang. Tabellenzweiter Werder Bremen schickte den nächsten Gegner der Hannoveraner mit einem klaren 6:1-Erfolg zurück nach Nettelnburg-Allermöhe.

Was passiert noch am 16. Spieltag?

Tabellenführer VfL Wolfsburg fährt zu Eintracht Braunschweig, Verfolger Werder Bremen gastiert beim Niendorfer TSV, und der Hamburger SV empfängt im Hamburger Traditionsderby den FC St.Pauli. Aufsteiger Holstein Kiel, der Vierte des Führungsquartetts in der Regionalliga, begrüßt in Kiel den Harburger Turnerbund. Bei Abwägung aller Eventualitäten scheint für die 96er mit einem Dreier beim SVNA am kommenden Samstag der Weg aus der kritischen Zone möglich zu sein.

Anpfiff der Partie am Samstag, 1. April 2017, 15 Uhr, Allermöhe 2, Kunstrasenplatz, Henriette-Herz-Ring, 21035 Hamburg