Nachwuchs, Leistungsbereich

U16: Die Serie hält

Auch der JFV RWD kann die Serie der jungen Roten mit nun neun Spielen ohne Niederlage nicht stoppen und muss jetzt eine herbe Niederlage verarbeiten. 

Schnelle Führung

Der Anpfiff des Unparteiischen hängt noch in der Luft, da fällt auf dem Kunstrasen des SC Hemmingen-Westerfeld schon das erste Tor. Die jungen Roten führen 1:0 gegen die Gäste vom Jugendförderverein Rehden-Wetschen-Diepholz. Elias Beck macht mit seinem Treffer nach Vorarbeit von Nikos Elfert den Auftakt zu einem tollen Fußballnachmittag. 6:1 heißt es nach 80 Minuten für die Jungs von U16-Cheftrainer Dennis Spiegel, der heute mit seiner Truppe zum Heimspiel "auswärts" antreten muss.

Gut drauf

Seine Jungs sind in Spiellaune, setzen alles um was sie sich vorgenommen und in der Woche trainiert haben. Sie lassen dem Tabellendritten der Niedersachsenliga wenig Raum, sind kreativ im Umschaltspiel und in vielen Belangen sind die Hannoveraner heute einfach etwas besser als die Elf des JFV RWD. 43 Punkte und ein Torverhältnis von 50:32 sprechen für die Qualität der von Drilon Gashi trainierten U17-Jungs, heute ist es aber irgendwie nicht ihr Spiel. In der 21. Minute schlägt das Leder zum zweiten Mal im Gehäuse der Gäste ein, Wassim Faraj erhöht auf 2:0 und stellt damit das Halbzeitergebnis her.

Geht da noch mehr?

Dennis Spiegel und Steven Turek entscheiden sich in der Pause, mit zwei frischen Spielern in die zweiten 40 Minuten zu gehen. Laurin Bonk und Daniel Stojanov ersetzen Marcos Pappas und Wassim Faraj. 96 drängt nach vorn und die Elf wittert ihre Chance nicht nur weitere drei Punkte zu holen, sondern auch das Torverhältnis zu optimieren. Die Spielzüge klappen, die Laufwege stimmen, Chancen werden genutzt - die hannoverschen Trainer und Betreuer an Seitenlinie sind zufrieden, sie wollen aber mehr, und sie bekommen mehr.

Fünf Tore in der zweiten Runde

Philip Koppitz eröffnet sechs Minuten nach Wiederanpfiff den Torreigen. Er verwandelt eine gut platzierte Flanke zum 3:0, dem nur eine Minute später das 4:0 durch ein Kopfballtor von Tim Walbrecht folgt. Die U17 vom JFV RWD hat keinen guten Tag erwischt und kann das 5:0 durch Valmir Avdulli nicht verhindern, er verwandelt in der 57. Minute einen Freistoß. Dem folgt der mehr als verdiente Ehrentreffer für die Gäste. Ein langer Ball hinter die Abwehr, der für eine kurze Phase nicht ganz so aufmerksamen jungen Roten, wird von Hannes Fortkamp eiskalt genutzt, er lässt Robin Soeradhiningrat im hannoverschen Tor keine Chance. Das sechste Tor für die Gastgeber durch Elias Beck nach Vorarbeit vom in der 58. Minute eingewechselten Jeremy Dahlke ist zwei Minuten vor dem Abpfiff der Schlusspunkt in einem sehenswerten, gelungenen Spiel auf fremden Geläuf in Hemmingen-Westerfeld.

Was passierte noch am 22. Spieltag?

Bis auf den bisherigen Tabellendritten RWD konnten die weiteren Teams des Führungsquartetts punkten. Der JFV A/O/Heeslingen schlägt den MTV Treubund Lüneburg knapp mit 1:0, SC Göttingen gewinnt gegen den BV Cloppenburg 2:1, der JFV Norden besiegt den BSC Acosta 2:0 und klettert auf den dritten Tabellenplatz. RWD nun auf vier, mit einem Punkt Rückstand gefolgt von der in der kompletten Rückrunde bisher ungeschlagenen hannoverschen U16. Am ersten Maiwochenende hat die B-Junioren Niedersachsenliga Spielpause, erst am 13. Mai geht es weiter. Für die jungen Roten steht dann das Heimspiel gegen den TuS BW Lohne auf der Agenda.

Aufstellung U16 Hannover 96: Robin Soeradhiningrat (T) - Massimo Röttger (C) - Nhan Vo-Thanh (53. Tristan Schmidt) - Tim Walbrecht - Semih Yilmaz - Nikos Elfert - Marcos Pappas (41. Laurin Bonk) - Valmir Avdulli - Elias Beck - Wassim Faraj (41. Daniel Stojanov) - Philip Koppitz (58. Jeremy Dahlke)

Reserve: . /.

Trainer: Dennis Spiegel / Steven Turek

Tore: 1:0 Elias Beck (2.) - 2:0 Wassim Faraj (21.) - 3:0 Philip Koppitz (46.) - Tim Walbrecht (47.) - 5:0 Valmir Avdulli (57.) - 5:1 Hannes Fortkamp (65.) - 6:1 Elias Beck (78.)