Nachwuchs, Aufbaubereich

U15: Super!

Mit einem toll herausgespielten Dreier gegen den ambitionierten Aufsteiger Holstein Kiel befreien sich die jungen Roten wieder aus der Abstiegszone.

Zufrieden

"Es ist alles möglich, aber wir bleiben realistisch" sagte U15-Cheftrainer Sven Thur vor dem Spiel, und seine Jungs machten es gegen den Aufsteiger und Tabellenvierten der C-Junioren Regionalliga Nord Holstein Kiel möglich. Die Realität ist das verdiente 3:1 in einer von beiden Teams mit hoher Motivation geführten Partie auf dem Kunstrasen in der Eilenriede, die den jungen Roten alles abgefordert hat. Sven Thur nach dem Spiel - sichtlich zufrieden: "Die Jungs haben sich total verausgabt, sie wollten das Spiel gewinnen, haben auf dem Platz alles gegeben. Sie brauchen jetzt die zwei freien Tage um sich zu regenerieren. Wir hatten die ganze Woche schon ein gutes Gefühl, und mit den drei Punkten hat sich die Mannschaft jetzt belohnt - raus aus der roten Zone - toll!"

Hannover geht schnell in Führung

Immer noch verletzungsbedingt mit drei U14-Spielern im Kader, starten die Hannoveraner engagiert in die Partie und Yannik Pohlmann vollendet mit seinem Treffer in der vierten Minute die Vorarbeit von U14-Spieler Arbnur Aliu zur 1:0 Führung. Ein sehenswerter Spielzug über wenige Stationen aus der eigenen Hälfte gibt Anlass zum ersten Torjubel. Die Gäste lassen sich von dem frühen Rückstand nicht beirren, sie sind sich ihrer Qualität bewusst und können Tore schießen, nicht umsonst sind sie mit einem Torverhältnis von 54:27 in diese Begegnung gegangen. Nur Tabellenführer Wolfsburg und Verfolger Werder Bremen haben bisher mehr Treffer erzielt. Es dauert auch nur acht Minuten, bis die Jungs von Holstein-Trainer Michael Schwennicke einen Freistoß zum Ausgleich nutzen. Arbnor Abazaj überwindet Aaron Tietje im hannoverschen Gehäuse zum 1:1 in der zwölften Minute. Alles wieder offen. Die Zuschauer sehen ein kampfbetontes, aber sehr faires Spiel mit diversen Chancen auf beiden Seiten, es bleibt aber beim 1:1 zur Halbzeit. Das Ergebnis spiegelt in der bis dahin über weite Strecken ausgeglichenen Partie den Spielverlauf wieder und für die zweiten 35 Minuten bleibt für beide Teams Luft nach oben.

Zweite Halbzeit

Hannover kommt mit dem Willen aus der Kabine, an die gute erste Halbzeit anzuknüpfen und drängt auf eine schnelle Entscheidung. Holstein Kiel agiert ebenfalls sehr engagiert, hat Pech weil der Pfosten im Weg steht, auch Hannover lässt ein paar dicke Chancen liegen. Es müssen erst 22 spielerisch durchaus interessante Minuten in der zweiten Runde vergehen, bis dem gerade eingewechselten Michael Kostka, wieder nach Vorarbeit durch Arbnur Aliu, das 2:1 für die Gastgeber gelingt. Eine gelungene Aktion der beiden U14-Jungs, die eine vorentscheidende, aber noch knappe Führung ergibt. Nur zwei Minuten später macht Franco-Antonio Ferraro dann den Dreier perfekt, sein 3:1 ist die Krönung einer geschlossenen Mannschaftsleistung der vom Trainerduo Sven Thur und Dennis Hadler für die Aufgabe gegen starke Kieler top eingestellten Truppe. An diesem Samstag hat jeder für jeden gekämpft, und damit einen mehr als wichtigen Sieg errungen. Platz acht in der Tabelle ist der verdiente Lohn für die demonstrierte Leistung.

Was passierte noch am 18. Spieltag?

Überraschende Punktverluste im Führungsquartett der Liga. Nur der Tabellenführer VfL Wolfsburg holt einen Dreier, die Jungs aus der Autostadt gewinnen mit 3:0 beim Niendorfer TSV. Ligazweiter Werder Bremen verliert das Lokalderby beim Aufsteiger TuS Komet Arsten mit 2:3, und der Hamburger SV - bisher Tabellendritter, kommt bei der Braunschweiger Eintracht mit 0:4 unter die Räder. Braunschweig steht jetzt mit 33 Zählern - bei einem Spiel weniger - auf Platz drei, die Hamburger Rothosen folgen mit einem Punkt Rückstand auf dem vierten Rang. Holstein Kiel rutscht durch die Niederlage in Hannover auf den fünften Tabellenplatz.

Wie geht es weiter?

Die Regionalliga Nord hat am ersten Maiwochenende Spielpause, nur das Nachholspiel Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig steht am kommenden Freitag als Abendspiel im Kalender. Am 13. Mai ist dann der TuS Komet Arsten zu Gast bei den jungen Roten in Hannover.

Aufstellung U15 Hannover 96: Aaron Tietje (T) - Arbnur Aliu - Ilhan Kizilhan - Yannik Pohlmann (70. + 3 Jerry Bleich) - Sabri Bedir (56. Michael Kostka) - Denis Vukancic - Niko Vukancic - Franco-Antonio Ferraro - Aziz Kiy - Jan-Eric Eichhorn (C) - Nils-Ole Warnecke

Reserve: Philipp Jaeger (T) - Maximilian Franke - Joyce Philippe Luyeye-Nkula

Trainer: Sven Thur / Dennis Hadler

Tore: 1:0 Yannik Pohlmann (4.) - 1:1 Arbnor Abazaj (12.) - 2:1 Michael Kostka (57.) - 3:1 Franco-Antonio Ferraro (59.)