Profis

14:0 - Rekordsieg in Ramlingen

Tore am Fließband: Beim 16. Aufeinandertreffen von Hannover 96 und dem SV Ramlingen/Ehlershausen haben die Roten für ein neues Rekordergebnis gesorgt. Am Ende gewann die Breitenreiter-Elf souverän mit 14:0, die Treffer erzielten Füllkrug (4), Benschop (3), Prib und Karaman (jeweils 2) sowie Fossum, Emghames und Klaus.

Mit vier Treffern Torschütze des Tages in Ramlingen: 96-Stürmer Niclas Füllkrug

Sieben Tore für 96 zur Halbzeit
Fritz Walter sein Wetter in Ramlingen: Beim vierten Testspiel erwartete die 96er ein eher ungemütlicher Empfang in der Wahrendorff-Arena. Das sollte der Spielfreude der Roten allerdings keinen Abbruch tun - und der Torschusslaune auch nicht. Bereits in Minute drei prüfte zunächst Kenan Karaman und im Nachschuss Neuzugang Tom Baller, der seine Premiere im 96-Trikot feierte, RSE-Schlussmann Marcel Maluck. Gerade warm geschossen, musste der gastgebende Keeper aber schon das erste Mal hinter sich greifen.

Niclas Füllkrug brachte den Bundesligisten in Führung (3.), bevor Karaman kurz darauf zum 2:0 (13.) einnetzte. Ein Doppelschlag zum zwischenzeitlichen 4:0 gelang Füllkrug kurz darauf (21./22.), ehe Iver Fossum am Elfmeterpunkt anlief und auf 5:0 erhöhte - Füllkrug war zuvor unsanft im gegnerischen Strafraum von Volkan Gürbüz von den Beinen geholt, aber offenbar noch nicht aus dem Tritt gebracht worden, denn: Der Gefoulte traf noch in der gleichen Minute zum 6:0 (31.). Nur drei Minuten später machte Karaman mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag den 7:0-Halbzeitstand perfekt (34.). Mehr als durchnässte Jerseys blieben dem SV Ramlingen/Ehlershausen nach 45 Minuten Spielzeit nicht übrig, ein Ehrentreffer gelang dem Landesligisten nicht in Hälfte eins.

Rekordergebnis nach 90 Minuten
In der zweiten Hälfte wechselte 96-Chefcoach André Breitenreiter - bis auf Schlussmann Samuel Sahin-Radlinger - die Mannschaft komplett durch. Die frischen Spieler standen ihren Teamkollegen in nichts nach. Edgar Prib setzte den Torreigen zum 8:0 fort (48.), ehe Yousef Emghames bei seinem 96-Debüt seine Torpremiere im Dress der Roten feierte - 9:0 (50.). Ein Dreierpack gelang dann Charlison Benschop, der mit seinem Sturmpartner Martin Harnik für ordentlichen Wirbel vorm RSE-Kasten sorgte. Zunächst traf "Charlie" zweifach (56./62.) zum 11:0-Zwischenstand.

Vor Benschops drittem Treffer, der das 13:0 bedeuten sollte (76.), trug sich aber noch Felix Klaus in die Torschützenliste ein - der 96-Mittelfeldspieler sorgte für das zwischenzeitliche 12:0 (68.). Am Ende des Tages zauberte Prib mit einem direkt verwandelten Freistoß das Spielgerät zum 14:0 in die Maschen von RSE-Torhüter Maluck und bescherte ihm und seiner Mannschaft somit den höchsten Sieg beim traditionellen Aufeinandertreffen mit dem SV Ramlingen/Ehlershausen, der während des gesamten Spielverlaufs chancenlos blieb (82.)

Breitenreiter: "Haben gut umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten"
Trainer Breitenreiter zeigte sich mit dem Auftritt seines Teams zufrieden: "Wir haben gut umgesetzt, was wir uns - zum Beispiel in punkto Gegenpressing - vorgenommen hatten." Zudem freute er sich über die vielen Treffer seiner Mannschaft: "Es ist keine Selbstverständlichkeit, so viele Tore zu schießen", merkte aber im gleichen Atemzug dazu an, dass "jeder sich zeigen möchte, da die Konkurrenz in der Mannschaft groß ist." Am kommenden Samstag treffen die Roten schon auf den nächsten Gegner. "Wir spielen Samstag gegen Enschede. Das wird ein hochkarätiger Test. Da heißt es, dagegen zu halten und auch gegen eine Erstliga-Mannschaft Gas zu geben." Das Spiel findet in der Wahredorff-Arena in Ilten statt, Anpfiff ist um 19 Uhr.
nr

STATISTIK

SV Ramlingen/Ehlershausen: Maluck, Diesing, Gürbüz, Omelan, Durduran, Dogan, Yeboah, Kranz, Caran, Reuter, Feldhus

Hannover 96, 1. Hälfte: Sahin-Radlinger, Korb, Felipe, Hübner, Albornoz - Baller, Schmiedebach, Fossum, Bähre - Karaman, Füllkrug

Hannover 96, 2. Hälfte: Sahin-Radlinger - Sorg, Sané, Ostrzolek - Schwegler, Maier - Emghames, Klaus, Prib - Benschop, Harnik

Tore: 0:1 Füllkrug (4.), 0:2 Karaman (13.), 0:3 Füllkrug (21.), 0:4 Füllkrug (22.), 0:5 Fossum (31./FE), 0:6 Füllkrug (31.), 0:7 Karaman (34.), 0:8 Prib (48.), 0:9 Emghames (50.), 0:10 Benschop (56.), 0:11 Benschop (62.), 0:12 Klaus (68.)., 0:13 Benschop (76.), 0:14 Prib (82.)

Schiedsrichter: Marc Gareis

Zuschauer: 1912