Klub

Kein EM-Zuschlag für Hannover

Schlechte Nachricht für alle Fußballfans in der Region: Hannover gehört mit der HDI Arena nicht zu den zehn Spielorten, mit denen der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in die Bewerbung um die Europameisterschaft 2024 geht.

Oberbürgermeister enttäuscht
14 deutsche Städte wollten Gastgeber für die EM in sieben Jahren werden. Hannover wird diesmal nicht dabei sein. Bei der WM 1974, der EM 1988 und der WM 2006 war Hannover noch Spielort, diesmal ging die Stadt leer aus. "Wir sind natürlich sehr enttäuscht. Hannover ist eine begeisterte Sport- und Fußballstadt und hätte es verdient, dabei zu sein", sagt Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok.

"Die Stadt und Hannover 96 haben gemeinsam eine professionelle Bewerbung auf den Weg gebracht. Dass es am Ende nicht gereicht hat, nehmen wir sportlich. Deshalb Glückwunsch an die Konkurrenz."

"Respektieren Entscheidung"
Auch Martin Kind, 96-Klubchef und Geschäftsführer der Hannover 96 Arena GmbH & Co. KG, zeigt sich enttäuscht. "Es ist leider keine gute Entscheidung für Hannover und ganz Niedersachsen. Die Stadt und 96 haben eine Topbewerbung abgegeben, und wir wären mit unserer tollen Arena 2024 gern dabei gewesen", sagt Kind: "Wir respektieren selbstverständlich die Entscheidung und drücken dem DFB die Daumen, dass er nächstes Jahr den Zuschlag für die EM 2024 bekommt." Thorsten Meier, bei 96 verantwortlich für Stadionbetrieb, Vertrieb und Organisation, sagt: "Schade, dass Hannover nicht den Zuschlag bekommen hat. Das ändert aber nichts daran, dass wir mit der HDI Arena ein tolles Stadion haben." Bei der WM 2006 fanden in Hannover fünf Spiele statt, unter anderem das Achtelfinale zwischen den europäischen Top-Fußballnationen Spanien und Frankreich. Bei der EM 1988 wurden in Hannover zwei Begegnungen (Spanien - Dänemark 3:2 und Irland - UdSSR 1:1) ausgetragen.
 
Konkurrent Türkei

Ob 2024 der EM-Ball in Deutschland rollt, hängt noch vom europäischen Fußballverband ab: Im September kommenden Jahres will die UEFA entscheiden, welches Land den Zuschlag bekommt. Neben Deutschland bewirbt sich auch die Türkei um das Turnier, an dem 24 Nationen teilnehmen werden.
hr