Nachwuchs, Leistungsbereich

U23 holt einen Punkt in Rehden

Die U23 hat am späten Samstagnachmittag einen verdienten Zähler vom BSV SW Rehden mitgebracht. Es war eine Partie mit wenigen Höhepunkten, in der in 90 Minuten keiner der beiden Keeper hinter sich greifen musste. 

Schlechter Boden, gute Leistung
Ein Auswärtspunkt ist etwas, womit die allermeisten Trainer nach den allermeisten Spielen erstmal leben können. Das war auch am heutigen Samstagabend nicht anders, nachdem die U23 einen Zähler vom BSV VW Rehden mitgenommen hatte. "Das 0:0 ist leistungsgerecht und die Jungs haben viel von dem umgesetzt, was ich sehen wollte", sagte Mike Barten nach Abpfiff. Auf einem Boden, der mit einem gut bespielbaren Fußballplatz nur noch in Ansätzen etwas zu tun hatte, ging es nicht um Zauberfußball, sonders darum, sich richtig reinzuhauen und einen kämpferisch überzeugenden Vortrag hinzulegen. Das lag auch an dem ein oder anderen kurzfristigen personellen Ausfall, wodurch der Coach zu einigen Umbaumaßnahmen gezwungen war. 

Mehr Action in Durchgang 2
Trotz dieser Umstellungen spielten die jungen Roten über 90 Minuten fast immer sehr diszipliniert und konzentriert, das Lauf- und Zweikampfverhalten war auch mehr als ordentlich. Weil es Rehden in Sachen "Fußballerische Grundtugenden" aber nicht schlechter machte, waren Torchancen in der ersten Halbzeit Mangelware. Im zweiten Durchgang schalteten beide Teams einen Gang höher und man sah, dass 96 den gefälligeren und reiferen Ball spielen kann. Gefährlich wurde es dennoch zuerst vor dem Kasten von Marlon Sündermann (73.), wenige Augenblicke später zog die U23 nach Großchancen gleich (77.). "Mit etwas mehr Glück hätten wir sicher ein Tor schießen können", befand Barten. Er wusste aber auch, "dass Rehden mit dem Schlusspfiff die Führung auf dem Fuß hatte". Macht man einen Strich unter Chancen, Spielanteile und Gesamteindruck, dann ist das torlose Remis nicht nur folgerichtig, sondern auch zufriedenstellend.
mi 

Statistik:

BSV SW Rehden: Mandic - Pekrul, Wessel, Njie, Mehanovic - Evers, Madroch, Behrens - Dogan, Sembolo (65. Magouhi), Stojanovic (78. Janowsky)

Hannover 96: Sündermann - Wolf, Arkenberg, Springfeld, Ritzka - Baller, Hortum - Langer, Emghames (75. Morison), Ernst - Mboob (65. Brown)

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Evers, Dogan / Ernst

Schiedsrichter: Potiyenko (Hude)

Zuschauer: 300