Nachwuchs, Leistungsbereich

U19: Verdienter Punktgewinn mit Abpfiff

Nach einem 0:2 am Ende 2:2: die U19 hat am Samstagnachmittag mit großer Moral hochverdient einen Punkt gegen den VfL Osnabrück geholt. Thorisson (56.) und van Eupen (90.+2) trafen für die jungen Roten. 

Erstmal hinten
Ein bisschen durfte man sich schon ans Hinspiel erinnert fühlen an diesem Samstagnachmittag, als der VfL Osnabrück bei der U19 von Trainer Christoph Dabrowski zum Auftakt ins neue Fußballjahr zu Gast war. 96 kam nicht gut in die Partie und schlecht in die Zweikämpfe. "Wir haben uns auch nicht immer gut bewegt und hatten dadurch Probleme hinter den Ball zu kommen", befand Dabrowski mit Blick auf die erste Halbzeit. Seine Mannschaft ließ nicht viel zu, sieht man von der 27. Minute ab. Da entschied der Schiedsrichter zu Recht auf Elfmeter für die Gäste - 0:1. Und auch im zweiten Durchgang lief es zunächst nicht wie gewünscht, "wir haben dann aber umgestellt und wurden dadurch auch offensiv viel druckvoller", erklärte Dabrowski den Wechsel auf zwei Stürmer und eine offensiver ausgerichteten Doppelsechs.

Noch rechtzeitig
Und mehr Power im Angriff war auch notwendig. Osnabrück hatte zu Beginn der zweiten Halbzeit nämlich auf 0:2 (52.) erhöht und trotz des Treffers von Thorisson (56.), musste natürlich noch etwas passieren, um nicht mit leeren Händen dazustehen. Es dauerte lange, aber nicht zu lange. Mit dem Schlusspfiff traf van Eupen völlig verdient zum Ausgleich gegen eine Mannschaft, die zwei Torchancen hatte und an der 96 wegen einiger weniger Unzulänglichkeiten fast noch einmal gescheitert wäre. "Auch wenn wir gerne gewonnen hätten, war die Moral der Mannschaft klasse, und sie hat sich auch im Defensivverhalten deutlich verbessert im Vergleich zu einigen Auftritten in der Hinrunde", fasste Dabrowski zusammen.
mi 

Statistik:

Hannover 96:
Neufeld - Drath, van den Berg, Rumpf, Ziegler - Marusenko, Djordjevic, Aytun - Deliduman (62. Damer), van Eupen, N. Thorisson

VfL Osnabrück: Rohrmann - Agu, Haubrock, Uedickhoven (46. Schrick), Breulmann - Hehr (88. Duarte), Dibra (84. Bretgeld), Rosum (63. Mansaray), Möller - Tepe, Przondziono

Tore: 0:1, 0:2 Möller (27. Foulelfmeter, 52.), 1:2 N. Thorisson (56.), 2:2 van Eupen (90.+2)

Gelbe Karten: Drath, Rumpf / Breulmann, Hehr

Schiedsrichter: Hippel (Bremen)

Zuschauer: 100