Profis, Fans

636.000 LEDs sorgen für beste Bildqualität

Es geht voran: Der Austausch der beiden Videowalls in der HDI Arena ist fast abgeschlossen: Einer der beiden Bildschirme hängt bereits - der zweite folgt in Kürze.

Augenmaß gefragt
Präzisionsarbeit ist nicht nur auf dem Platz gefragt, sondern derzeit auch neben dem Grün. Zentimeter um Zentimeter nähert sich die eine der beiden neuen Videowalls im Norden der HDI Arena ihrem Bestimmungsort. Per Kran und mit Augenmaß wird der Bildschirm Richtung Aufhängung befördert, um anschließend dort an der Vorrichtung ausgerichtet und verschraubt zu werden. In Kürze folgt auch die zweite Wand im Süden der Arena. Seit rund vier Wochen laufen bereits die Arbeiten für den Austausch der beiden Videowände. Hintergund: Die zwei alten Bildschirme, die 2004 beim Umbau des Stadions montiert wurden, sind in die Jahre gekommen. Das dänische Unternehmen expromo ist nun dabei, neue zu installieren, die individuell für die HDI Arena angefertigt wurden. Auch die Vorrichtungen, an der die Wände befestigt werden, sind Unikate.

636.000 LEDs sorgen für Top-Bildqualität
Anstatt der einstigen 43 Quadratmeter großen Leinwände bekommen die Fans demnächst auf 64 Quadratmetern Fläche das Stadionprogramm zu sehen - und das im aktuellen 16:9-Bildformat und hochauflösend. Ein Vergleich des verbauten Materials macht den Unterschied noch deutlicher: Bestanden die einstigen Videowalls aus 64.000 Leuchtdioden, so sind die neuen Wände mit 636.000 LEDs bestückt. Die zehnfache Menge sorgt künftig für bestechende Bildqualität. 

Premiere gegen Bilbao
Ein Bild von dem Ganzen können sich 96-Fans am Tag der Saisoneröffnung am Samstag, 11. August, machen. Dann steht sozusagen die Premierenfeier an. Die Bildschirme sind dann das erste Mal beim Testspiel gegen Athletic Bilbao (Anpfiff 15.30 Uhr) im Einsatz, das Stadionprogramm flimmert ab diesem Zeitpunkt künftig über die neuen Videowände. Es werden also nicht nur auf dem Platz Neuzugänge in der Mannschaft zu sehen sein, sondern auch in luftiger Höhe in der HDI Arena. Wir wünschen schon mal gute Unterhaltung!
nr