Profis

4:0 - Souveräner Testspiel-Sieg beim TSV Havelse

Zweiter Sieg im zweiten Test innerhalb von zwei Tagen: Nach dem 7:0 in Ramlingen am Freitagabend gewinnen unsere Roten am Samstagabend auch beim TSV Havelse mit 4:0.

Drei schöne Treffer in Hälfte eins
Während es beim Test in Ramlingen am Vortag eine halbe Stunde gedauert hatte, bis Füllkrug den ersten von sieben 96-Treffern erzielte, klingelt es beim TSV Havelse nach zehn Minuten zum ersten Mal: Pirmin Schwegler legt stark für Noah Joel Sarenren Bazee vor, der aus dem Sechzehner zum 1:0 abschließt. Unser Flügelflitzer war von 2011 bis 2013 selbst für die Garbsener aufgelaufen und wird vom Publikum von Zeit zu Zeit mit Szenenapplaus bedacht.

Mit seinem Treffer zum 1:0 leitet Noah Joel Sarenren Bazee den Sieg unserer 96er ein.

Beim 2:0 für 96 fungiert Torjäger Füllkrug als Assistgeber: Unsere Nummer 24 flankt von rechts vors Tor, wo Innenverteidiger Timo Hübers goldrichtig steht und in bester Torjäger-Manier vollstreckt (30.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff macht es "Fülle" dann noch einmal selbst: Nach butterweicher Ecke von Schwegler köpft der 25-Jährige den Ball zum 3:0 in die Maschen (43.). Die Havelser, in deren Reihen sich der eine oder andere ehemalige 96er wiederfindet, betreiben einen großen Laufaufwand gegen unsere engagiert nach vorne spielenden Roten, kommen dem Kasten von Philipp Tschauner jedoch selten näher.  So geht es mit dem 3:0 in die Pause.

Wood mit Torpremiere für 96
Die erste Offensivszene in Durchgang zwei gehört abermals unseren - bis auf Schlussmann Tschauner komplett durchgewechselten - 96ern: Bobby Wood wird im Strafraum der Gastgeber elfmeterreif gefoult und tritt selbst an - der Schuss wird allerdings vom TSV-Keeper stark pariert (54.). Das gibt der Elf von Trainer Christian Benbennek Aufwind und die Hausherren kommen durch Sven-Torge Bremer zu ihrer besten Chance. "Tschauni" ist aber zur Stelle und entschärft die Eins-gegen-Eins-Situation mit Bravour (56.). In den Schlussminuten kommt Wood schließlich noch zu seinem (Premieren-)Treffer im 96-Dress: Schön bedient von Mike Steven Bähre setzt sich unser Neuzugang im Sechzehner durch und schließt eiskalt zum 4:0 ab. Dabei soll es dann auch bleiben. Unsere Profis fahren folglich im zweiten Testspiel innerhalb von 48 Stunden wieder einen souveränen Sieg ein.

Trainer André Breitenreiter nach dem Duell mit seinem Ex-Klub: "Ich finde, wir haben eine sehr ordentliche erste Hälfte gespielt, druckvoll und zielstrebig nach vorne. In der zweiten Hälfte hat der TSV Havelse es besser gemacht und hätte sich sogar ein Tor verdient gehabt."
jb

STATISTIK

TSV Havelse (Startelf): Rehberg - Radowski, Sonnenberg, Tuna, Wenzel, Gökdemir, Maletzki, Foelster, Kina, Kasumovic, Bremer

Hannover 96 (1. Hälfte): Tschauner - Albornoz, Walace, Asano, Bebou, Hübers, Füllkrug, Sorg, Schwegler, Anton, Sarenren Bazee

Hannover 96 (2. Hälfte): Tschauner - Elez, Korb, Bakalorz, Wood, Fossum, Ostrzolek, Wimmer, Bähre, Maina, Weydandt

Tore:
0:1 Sarenren Bazee (10.), 0:2 Hübers (30.), 0:3 Füllkrug (43.), 0:4 Wood (82.)

Zuschauer: 2512