Nachwuchs, Leistungsbereich

U23: Turbulenzen im Lokalderby

Punkteteilung zum Rückrundenstart: Im turbulenten Lokalderby beim TSV Havelse erspielt sich unsere U23 am Sonntagnachmittag einen Punkt nach Rückstand. Cheftrainer Christoph Dabrowski hadert, nach zwei Platzverweisen gegen 96 und dem vermeintlichen Handelfmeter zur Führung der Hausherren, mit dem Referee: "Mir hat der Auftritt des Schiedsrichter überhaupt nicht gefallen, aber damit müssen wir leben."

Rückstand nach Handelfmeter
Das Derby im Wilhelm-Langrehr-Stadion zwischen unserer U23 und dem TSV Havelse erhitzt noch lange nach Abpfiff die Gemüter. Im Mittelpunkt der Diskussionen steht der Referee aus Hamburg. 96-Cheftrainer Christoph Dabrowski sieht sein Team "extrem benachteiligt" und äußert arge Bedenken über die Leistung des Schiedsrichters. Dabei finden die jungen Roten gut in die Partie und spielen eine ordentliche erste Hälfte. Der 96-Nachwuchs hat mehrmals die Führung auf dem Fuß, kann die Chancen aber nicht zur Pausenführung verwerten. "Wir waren in der ersten Halbzeit sehr aktiv und haben Torchancen gehabt, die wir leider nicht genutzt haben," resumiert Dabrowski den ersten Spielabschnitt. Der zweite Durchgang startet mit einer schwächeren Phase der Roten und ausgerechnet in dem Abschnitt zeigt der Mann an der Pfeife auf den Punkt: Handelfmeter. "Da kommt dann alles zusammen und du gehst nach 51 Minuten in Rückstand, was eine Katastrophe für den Kopf ist", kommentiert der Chefcoach den "äußerst fragwürdigen" Strafstoß – Tobias Fölster verwandelt zum 1:0 (50.) für die Hausherren.

Hitzige Schlussphase
Die Einwechslung von Yousef Emghames mit der Devise mehr Druck zu erzeugen, hat sich fünf Minuten nach dem Wechsel, früh bezahlt gemacht: Der Joker sticht zum 1:1-Ausgleich (70.). In der Schlussphase der Partie sehen Kevin Wolf (82.), nach einer unübersichtlichen Rudelbildung, und Benjamin Hadzic (87.), aufgrund eines vermeintlich überharten Foulspiels, jeweils die Rote Karte. In beiden Situationen kann Dabrowski keine rotwürdigen Aktionen seiner Jungs erkennen und die dezimierte U23 erkämpft sich am Ende zu neunt ein Remis. "Das Auftreten der Mannschaft war top", lobt Dabrowski Einstellung und Mentalität seiner Schützlinge, der am Ende mit einem Punkt "gut leben kann". Mit Blick auf die kommenden Aufgaben liegen die unglücklichen Platzverweise schwer im Magen, zumal sich Nikita Marusenko im Derby die fünfte Gelbe Karte abgeholt hat. Zusammen mit Marco Stefandl fehlen am 17. November im Heimspiel gegen den Lüneburger SK gleich vier Akteure gesperrt.
cvm

STATISTIK

TSV Havelse: Rehberg - Kina, Sonnenberg, Schleef, Hotes - Fölster, Tuna - Meyer, Cicek, Lucic (46. Gökdemir) - Langfeld (88. Krüger)

Hannover 96: Weinkauf - Springfeld, Hehne, Schulz, Wolf - Dauter (65. Emghames), Tarnat - Dierßen (84. Ritzka), Marusenko, Demir (90.+2 Zentler)) - Hadzic

Tore: 1:0 Fölster (50., Handelfmeter), 1:1 Emghames (70.)

Gelbe Karte: Lucic, Fölster, Sonnenberg / Marusenko, Demir, Hehne

Rote Karte: - / Wolf (82.), Hadzic (87.)

Schiedsrichter: Porsch (Barsbüttel)

Zuschauer: 1233