Profis

Tschauner wechselt auf Leihbasis nach Ingolstadt

Philipp Tschauner schließt sich dem FC Ingolstadt an. Der 33 Jahre alte Torhüter wechselt zunächst auf Leihbasis zum derzeitigen Tabellenschlusslicht der 2. Bundesliga.

Alles Gute, "Tschauni!" Philipp Tschauner schließt sich auf Leihbasis dem FC Ingolstadt an.

66 Pflichtspiele im 96-Dress
Die Leihe läuft bis zum Ende der aktuellen Saison. Im Anschluss besitzen die "Schanzer" eine Kaufoption. Tschauner kam mit Beginn der Spielzeit 2015/16 an den Maschsee, zunächst als Ersatzkeeper hinter Ron-Robert Zieler. Während der darauffolgenden Zweitliga-Saison und im Jahr nach dem direkten Wiederaufstieg hütete er als Nummer 1 den 96-Kasten, ehe Michael Esser zu Beginn der aktuellen Runde den Vorzug erhielt. Insgesamt absolvierte er bis dato 66 Pflichtspiele im 96-Trikot.

96-Manager Horst Heldt: "Wir haben Tschaunis Wunsch entsprochen, zum FC Ingolstadt wechseln zu dürfen. Für seine Zeit dort wünschen wir ihm viel Erfolg und alles erdenklich Gute."

In besonderer Erinnerung haben viele 96-Fans sicherlich Tschauners emotionale Ansprache vor dem "Aufstiegsfinale" am 34. Spieltag der Saison 2016/17 beim SV Sandhausen, die im Rahmen der großen 96TV-Doku zur Rückkehr ins Fußball-Oberhaus (hier in voller Länge ansehen) veröffentlicht wurde.

Philipp Tschauner: "Ich möchte einen großen Dank sagen an den ganzen Verein, die Fans und alle Mitarbeiter. Bei 96 habe ich drei für mich persönlich unvergesslich schöne Jahre erlebt. Privat und sportlich habe ich mich sehr, sehr wohlgefühlt. Viele Dinge werden mir immer in Erinnerung bleiben, allem voran der Aufstieg und unsere Riesenparty am Rathaus. Das erreicht zu haben und dann in der Bundesliga die Kapitänsbinde von Hannover 96 tragen zu dürfen, macht mich stolz und war mir eine große Ehre. Meine persönliche sportliche Situation war zuletzt leider nicht so, wie ich sie mir vorstelle. Deswegen habe ich mich zu einer Veränderung entschieden und nehme nun eine neue Aufgabe an, auf die ich mich sehr freue. Der 96-Mannschaft wünsche ich von Herzen, dass sie das Ziel erreicht und am Ende der Saison den Klassenerhalt schafft!"

Lieber Tschauni, wir wünschen Dir nur das Allerbeste beim FCI und hoffen, dass sowohl Deine neue Mannschaft als auch Dein altes 96-Team am Ende der Saison den Klassenerhalt feiern dürfen!