Profis

"Alles reinhauen, was wir haben"

Am Sonntagnachmittag um 15.30 Uhr ist der FC Schalke 04 zu Gast in der HDI Arena. Auf unsere Roten wartet eine Partie mit erneutem Endspiel-Charakter. Wie die Ausgangslage ist, welche Fakten für uns sprechen und wer auf beiden Seiten alles mit an Bord ist - das erfahrt Ihr wie gewohnt in unserem Vorbericht.

Formcheck:
Die Schalker stehen aktuell ähnlich unter Druck wie unsere 96er. Zwar haben die Königsblauen satte neun Punkte mehr auf ihrem Konto und stehen auf einem Nichtabstiegsplatz - nichtsdestotrotz konnten die Schalker nur einen Punkt aus den letzten sieben Bundesligaspielen holen und mussten sich am 12. März Manchester City im Champions League-Achtelfinale mit 0:7 geschlagen geben. Nach dem Spiel wurde der Schalker Cheftrainer Domenico Tedesco entlassen. Huub Stevens übernahm und verlor sein erstes Spiel gegen Leipzig knapp mit 0:1. Der Blick auf die aktuelle Form unserer Roten sieht weiter alles andere als gut aus. Am vergangenen Bundesliga-Spieltag mussten wir uns, nach starken 65 Minuten und einer 1:0 Führung zur Halbzeit, schlussendlich dem FC Augsburg wieder deutlich mit 1:3 geschlagen geben. In der Länderspielpause gingen wir dann obendrauf noch bei unseren Freunden aus Bielefeld baden - und verloren das Freundschaftsspiel bei der Arminia mit 0:5.

"Es ist wichtig, dass wir jetzt am Wochenende auch gegen Schalke 04 mit der Unterstützung von unseren Fans alles reinhauen, was wir haben. Und natürlich am Ende auch mit dem nötigen Glück dann mal die drei Punkte hier in Hannover behalten - das setzt dann wieder neue Kräfte frei."
96-Trainer Thomas Doll über das Duell gegen Schalke 04.

Faktencheck:

  • Keines der 57 Bundesliga-Duelle zwischen uns und dem FC Schalke 04 endete torlos. Nur Leverkusen und Frankfurt traten in der BL-Historie häufiger gegeneinander an, ohne dass es ein torloses Remis gab (67-mal).

  • Wir verloren nur eins unserer letzten sechs Bundesliga-Heimspiele gegen den FC Schalke 04 (3 Siege, 2 Remis) – mit 1:3 im April 2016.

  • Der FC Schalke 04 holte nur einen Punkt aus den letzten sieben Ligaspielen, wir drei.

Personalcheck:
Der FC Schalke 04 hat mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen. Die länger verletzten Weston McKennie und Alessandro Schöpf fallen für die Partie gegen unsere Roten sicher aus, Ralf Fährmann, Amine Harit und Steven Skrzybski befinden sich aktuell im Einzeltraining und Guido Burgstaller spürt weiterhin die Nachwirkungen einer Zahn-OP. Überraschend könnte Daniel Caligiuri wieder eine Option für den Kader der Knappen sein. Auf unserer Seite dagegen wird neben unseren Langzeitverletzten auch Bobby Wood ausfallen. Jonathas, der das Traning am Mittwoch vorzeitig abbrechen musste, hat gestern wieder ganz normal mittrainiert. Josip Elez wird aufgrund von muskilärer Probleme wohl ausfallen, genau wie Matthias Ostrzolek, der nach seinen Rippenbrüchen sicherlich noch keine Option für den Kader sein wird. Pirmin Schwegler, Marvin Bakalorz und Hendrik Weydandt sind hingegen wieder einsatzbereit.
sk