Profis, Nachwuchs

Kurz gek(l)ickt - News vom Dienstag

Muskelfaserriss bei Jonathas, Prellung bei Waldemar Anton und alle weiteren Kurznachrichten vom heutigen Dienstag lest Ihr hier.

  • Mannschaft startet: Nach einem trainingsfreien Tag hat unsere Mannschaft heute Vormittag die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach aufgenommen. Zunächst gab es ein Programm mit unseren Athletiktrainern, dann folgten verschiedene Spielformen und zum Abschluss ein Spiel auf drei Tore.

  • "Waldi" behandelt: Nicht mit dabei war heute Waldemar Anton. Unser Innenverteidiger hat sich im Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg nach einem Schlag auf die Wade eine Prellung zugezogen und wurde daher in der Arena behandelt. "Waldi" soll in den kommenden Tagen wieder ins Training einsteigen.

  • "Johnny" verletzt: Auch Jonathas konnte erneut nicht mit der Mannschaft auf dem Platz arbeiten. Eine Untersuchung bei unserem Stürmer erbrachte die Diagnose Muskelfaserriss im Oberschenkel. Zuletzt hatte er nach mehreren Belastungsversuchen immer wieder passen müssen. Auch in den beiden Spielen gegen Schalke und in Wolfsburg war "Johnny" wegen Oberschenkelproblemen nicht einsatzfähig gewesen. Nun wird er uns bis auf Weiteres fehlen. Er wird fortlaufend von der medizinischen Abteilung betreut. Wir wünschen gute Besserung!
Jonathas hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen, Waldemar Anton eine Prellung.

  • Duo individuell: Auch Niclas Füllkrug war wieder mit draußen und absolvierte gemeinsam mit Reha- und Athletiktrainer Dennis Fischer ein individuelles Programm mit Ball. Ebenfalls zurück ist Bobby Wood, der zunächst Laufrunden drehte und anschließend einige Übungen mit Reha- und Athletiktrainer Tobias Stock machte.

  • Youngster nominiert: Für den Perspektivlehrgang der U19-Nationalmannschaft vom 14. bis 16. April in Barsinghausen ist Akademie-Torjäger Justin Neiß nominiert. Cheftrainer Guido Streichsbier lädt den 18er-Kader zu Trainingseinheiten und einem Testspiel am Dienstag, den 16. April, gegen Dänemark im August-Wenzel-Stadion ein.
    jb/hec/cvm