Profis

Erster 96-Sommer-Abgang: Niclas Füllkrug wechselt zum SV Werder Bremen

Für Hannover 96 steht in der kommenden Saison – unabhängig von der Ligazugehörigkeit – in vielerlei Hinsicht ein Neustart an. Niclas Füllkrug wird kein Teil davon sein.

Rückkehr an alte Wirkungsstätte
Der Stürmer wechselt mit Beginn der Spielzeit 2019/20 zum SV Werder Bremen.

Niclas Füllkrug läuft ab Sommer im Bremen-Dress auf.

Der Transfer wird losgelöst davon, ob Hannover 96 in der laufenden Saison noch den Klassenerhalt schafft oder den Gang in die 2. Liga antreten muss, vollzogen. Für den 26-Jährigen ist es eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Im Alter von 13 Jahren hatte er seine Heimatstadt Hannover verlassen, um sich dem Werder-Nachwuchs anzuschließen. Bei den Grün-Weißen hatte er auch seine ersten Schritte im Profifußball gemacht, ehe er nach den Stationen SpVgg Greuther Fürth und 1. FC Nürnberg schließlich seit Sommer 2016 für Hannover 96 auflief – zunächst in der 2. Liga.

Derbytor und Torrekord
Für viele Fans unvergessen ist "Fülles" Treffer beim 1:0-Derbysieg gegen den BTSV im April 2017, der ein Baustein für den Bundesliga-Aufstieg im selben Jahr werden sollte. In der darauffolgenden Erstligasaison 2017/18 erzielte er 14 Tore und stellte damit den Rekord von Fredi Bobic und Didier Ya Konan ein – kein 96er hat in diesem Jahrtausend in einer Saison häufiger getroffen. Aktuell fehlt Füllkrug nach zwei Toren in 13 Hinrundenspielen seit Winter verletzungsbedingt.

Niclas Füllkrug: "Ich verlasse Hannover 96 mit unglaublichen Erinnerungen, die ich in meinem Leben niemals vergessen werde. Hannover wird für meine Frau und mich immer die Heimat bleiben. Bei 96 werden sich, denke ich, viele Dinge verändern – ich hoffe sehr zum Positiven. Die Tür nach Hannover wird sich aus meiner Sicht nie schließen. Natürlich werde ich 96 weiterhin in meinem Herzen tragen und genau verfolgen, was hier passiert."

Lieber "Fülle", wir wünschen Dir alles Gute auf Deinem Weg und werden uns immer freuen, Dich wiederzusehen!