Profis, Fans, Verein

Kurz gek(l)ickt - News vom Montag

Hoffnung für Pirmin Schwegler, trainingsfreier Tag für unsere Profis, Kantersieg für unsere Fußballfrauen und Geburtstagswünsche für "Popcorn-Olaf" - lest hier unsere Kurznachrichen rund um 96 vom Montag!

  • Hoffnung für Pirmin Schwegler: Pirmin Schwegler, der im Spiel beim FC Bayern München umgeknickt war, wurde heute zur Kontrolle noch einmal genauer untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass unser Defensivmann eine Innenbanddehnung im linken Sprunggelenk erlitten hat. Der 32-Jährige wird nun erst einmal individuell trainieren. Ob Pirmin im Heimspiel gegen den SC Freiburg zum Einsatz kommen kann, ist noch offen, aber keinesfalls ausgeschlossen. Es gibt also Hoffnung - wir drücken die Daumen!
Pirmin Schwegler ist in München umgeknickt und hat sich eine Innenbanddehnung zugezogen.

  • Trainingsfreier Tag für Profis: Nach dem Auslaufen und dem Spielersatztraining am Sonntagvormittag haben unsere Profis den Montag frei, um zu regenerieren. Am Dienstagnachmittag (15.30 Uhr) startet Trainer Thomas Doll mit seinem Team dann in die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den SC Freiburg. Es folgt eine weitere öffentliche Einheit am Mittwochmorgen (10.30 Uhr), ehe den Rest der Woche ohne Zuschauer geübt wird.
Großer Jubel: Unsere Fußballfrauen siegten am Sonntag mit 7:0 bei der SVG Göttingen.

  • Kantersieg für Fußballfrauen: Unsere Fußballfrauen sind wieder voll auf Kurs. Nachdem sie unter der Woche im Halbfinale des Niedersachsenpokals beim BTSV ausgeschieden waren und zuvor in der Liga mit 1:2 bei Sparta Göttingen verloren hatten, gab es am gestrigen Sonntag einen 7:0-Kantersieg bei der SVG Göttingen. Damit stehen unsere Mädels drei Spieltage vor Schluss mit 57 Punkten an der Tabellenspitze - sechs Zähler vor dem zweitplatzierten BTSV. Außerdem knackte das Team von den Trainern Lars Gänsicke und Marcel Geisenhainer wie schon im letzten Jahr die 100-Tore-Marke (104 Treffer stehen bereits zu Buche).

  • Glückwünsche für "Popcorn-Olaf": Olaf Blisse gilt in Fankreisen als echtes 96-Original. Er hat seit Anfang der 90er Jahre im Stadion Popcorn in den Fanblöcken verkauft - daher rührt auch sein Spitzname "Popcorn-Olaf", unter dem er sowohl in der Fanszene als auch bei Spielern und Mitarbeitern besser bekannt ist.

Seit fast 30 Jahren ist Blisse auch schon Mitglied bei Hannover 96 und verpasst so gut wie kein Heimspiel seiner Roten. Am letzten Samstag feierte er mit vielen Freunden und Bekannten seinen 50. Geburtstag und konnte dabei auf zahlreiche Tätigkeiten rund um 96 zurückblicken: Er hat im Stadion neben Popcorn auch Bier, Eis und später die Stadionzeitung an die Fans gebracht, bevor er dann ins Stadionteam von Hannover 96 wechselte. Seine Kollegen überraschten ihn an seinem 50. Geburtstag mit einem "Matchworn Trikot" und den persönlichen Glückwünschen seines 96-Lieblingsspieler Hendrik Weydandt. Auch wir wünschen nachträglich alles Gute!
jb/dk

Olaf freute sich über das Trikot seines Lieblingsspielers Hendrik Weydandt.