Profis, Fans

Kurz gek(l)ickt - News vom Dienstag

Ihlas Bebou und Pirmin Schwegler fehlen beim Training, das Fanprojekt lädt zur Lesung, und die Greenkeeper beginnen mit der Rasenregeneration. Hier sind die 96-Kurznachrichten vom Dienstag.

Auf dem oberen Trainingsplatz hat die alljährliche Rasenregeneration begonnen.

  • Training ohne Bebou und Schwegler: Ohne Ihlas Bebou und Pirmin Schwegler sind die 96-Profis am Dienstag in die neue Trainingswoche gestartet. Bebou hatte am vergangenen Wochenende nach monatelanger Verletzungspause sein Comeback gegeben und wurde deshalb am Dienstag aus Gründen der Belastungssteuerung geschont. Er absolvierte ebenso ein individuelles Programm wie Mittelfeldspieler Schwegler, der bei seinem Zusammenprall mit Waldemar Anton im Spiel gegen Freiburg (3:0) eine Rückenprellung erlitten hatte. Auch Angreifer Jonathas konnte noch nicht wieder mit der Mannschaft trainieren. Der Brasilianer drehte stattdessen ein paar Laufrunden mit Reha- und Athletiktrainer Dennis Fischer. 

  • Diskussionsabend mit Sportjournalist Ruf: "Wie der Fußball seine Basis verkauft" - unter diesem Titel laden das Fanprojekt Hannover und der Verlag Die Werkstatt am kommenden Dienstag zu einer Lesung des Sportjournalisten Christoph Ruf. Beginn der Veranstaltung im Fanprojekt (Herrenstraße 11 in Hannover) ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

  • Platzpflege mit Sand: Eine Woche noch, dann geht es für die Profis von Hannover 96 in die Sommerpause. Und da die in diesem Jahr etwas kürzer ausfallen wird als zuletzt, haben die Greenkeeper der Roten bereits mit der alljährlichen Rasenregeneration der Trainingsplätze begonnen. Am Dienstag wurde auf dem oberen Trainingsplatz Sand aufgebracht, in der kommenden Woche wird dann das Grün auf dem unteren Trainingsplatz behandelt.

  • Pressekonferenz mit Doll: Die Pressekonferenz vor dem letzten Saisonspiel der Roten in Düsseldorf (Samstag, 15.30 Uhr, Liveticker auf hannover96.de) könnt Ihr wie gewohnt live bei Facebook, YouTube und hier auf unserer Website verfolgen. 96-Trainer Thomas Doll wird sich am Donnerstag um 13 Uhr den Fragen der Journalisten stellen.
    hop/jb