Profis

Maina trägt jetzt seine Lieblingsnummer

Neue Saison, neue Rückennummer: 96-Profi Linton Maina tauscht die 40 gegen die 11 - aus einem ganz bestimmten Grund.

Druckfrisch: Linton Maina im neuen 96-Trikot mit der Nummer 11.

"Hatte die 11 früher schon"
Da wird die Mama sicher stolz sein: 96-Profi Linton Maina trägt künftig nicht mehr die Trikotnummer 40 auf dem Rücken, sondern die 11. "Das ist die Lieblingsnummer meiner Mutter, und es ist auch meine Lieblingsnummer", sagt Maina im Gespräch mit hannover96.de. "Ich habe die 11 getragen, seit ich mit sechs Jahren angefangen habe, Fußball zu spielen." Zunächst beim SV Pfefferwerk in Berlin, später beim SV Empor.

Gute Erinnerungen an die 40
Nach seinem Wechsel zu den Roten im Sommer 2014 wählte Maina dann die Nummer 40, weil die 11 bereits vergeben war. "Jetzt ist sie endlich frei geworden, und da dachte ich mir: das passt", so der 19-Jährige. Die 40 werde er aber selbstverständlich in guter Erinnerung behalten, fügte der Offensivspieler hinzu. Verständlich, schließlich feierte er mit der hohen Nummer auf dem Rücken sein Debüt in der Fußball-Bundesliga, schoss zudem sein erstes Bundesligator.

Zieler bekommt die 1
Ebenfalls erwähnenswert: Rückkehrer Ron-Robert Zieler wird in der Saison 2019/2020 die Nummer 1 tragen. Philipp Tschauner, der von einer Leihe nach Ingolstadt zurück ist, hat sich für die 13 entschieden. Die aktuell höchste Nummer im Kader trägt Justin Neiß. Der Jungprofi wird mit der 37 auflaufen. Das neue 96-Trikot gibt es natürlich auch im 96-Onlineshop - jetzt bestellen!
hop

  • Die Rückennummern der 96-Profis in der Übersicht:

1 Zieler, Ron-Robert
2 Elez, Josip
3 Albornoz, Miiko
4 Korb, Julian
7 Prib, Edgar
8 Walace
9 Jonathas
10 Haraguchi, Genki
11 Maina, Linton
13 Tschauner, Philipp
15 Hübers, Timo
16 Soto, Sebastian
18 Fossum, Iver
22 Ostrzolek, Matthias
23 Esser, Michael
26 Weydandt, Hendrik
28 Franke, Marcel
31 Anton, Waldemar
34 Tarnat, Niklas
35 Muslija, Florent
36 Gloster, Christopher
37 Neiß, Justin