TL Stegersbach, Profis

4:0 beim HSC: 96 siegt souverän

Das war nach dem Geschmack der hannoverschen Fußballfans: Endlich mal wieder ein lauer Sommerabend, dazu ein Team von Hannover 96, das den Test beim Regionalligaaufsteiger HSC Hannover sehr ernst nahm und überzeugend mit 4:0 gewann.

Teucherts Tor-Premiere
Volle Konzentration auf einen wichtigen Test im Herzen der Stadt: So hatte es 96-Cheftrainer Mirko Slomka angekündigt, seine Mannschaft hielt sich von Beginn an daran. Im vergangenen September hatte die 96-Mannschaft noch 68 Minuten für den ersten Treffer gegen den HSC gebraucht.

"Baka" traf sehenswert zum zwischenzeitlichen 2:0.

Heute Abend schlug Hendrik Weydandt, damals dreifacher Torschütze, nach fünf Minuten zu und traf nach Pass von Linton Maina zum 1:0. Ein schön herausgespielter Treffer, aber auch das 2:0 verdiente das Prädikat "sehenswert": 96-Kapitän Marvin Bakalorz zirkelte den Ball aus 18 Metern gekonnt in den Torwinkel (23. Minute) und bekam dafür Sonderapplaus (alle Highlights später bei 96TV). Noch vor der Pause erhöhte Neuzugang Cedric Teuchert nach Vorarbeit von Miiko Albornoz auf 3:0 (28.) - sein erster Treffer im hannoverschen Trikot.

Soto erhöht in Hälfte zwei
Nach der Pause gab es weitere Chancen für Sebastian Soto oder Weydandt. Die 96-Offensivmaschine lief wieder an, und nach gut einer Stunde bekamen die 2380 Zuschauer den vierten Treffer der Roten serviert - Soto bewies dabei seinen Torinstinkt (65.). Der HSC machte es in der zweiten Halbzeit etwas geschickter gegen die weiter überlegenen Roten, größere Tormöglichkeiten für den Viertligisten ließ die 96-Defensive aber nicht zu. Auch da galt Slomkas Motto: volle Konzentration.

"Das war ein ordentliches Spiel von uns. Wir haben gegen einen griffigen Gegner eine gute Ordnung gefunden", resümierte Slomka nach Abpfiff. "In der zweiten Halbzeit war es leichter, weil der Gegner dann nicht mehr so kompakt gestanden ist. Da haben wir uns mehr Torchancen herausgearbeitet, aber weniger Tore erzielt."
hr

STATISTIK

HSC Hannover (Startelf): Algermissen - Vilches-Bermudez, Bikmaz, Kiene, Ngongang, Wiederhold, Öney, Tayar, Deppe, Lambach, Kasumovic

Hannover 96: Zieler (46. Esser) - Albornoz (46. Gloster), Bakalorz (46. Tarnat), Prib (46. Fossum), Maina (46. Haraguchi), Ostrzolek, Jung (61. Stefandl), Weydandt (67. Neiß), Franke, Anton (46. Elez), Teuchert (46. Soto)

Tore: 0:1 Weydandt (5.), 0:2 Bakalorz (23.), 0:3 Teuchert (28.), 0:4 Soto (65.)

Schiedsrichter: Mario Birnstiel (TUSPO Petershütte)

Zuschauer: 2380