Profis

Wechsel nach Udine perfekt: Walace verlässt 96

Jetzt ist der Wechsel fix: Mittelfeldspieler Walace schließt sich dem italienischen Erstligisten Udinese Calcio an.

Von Hannover nach Udine: der Brasilianer Walace.

"96 bleibt in guter Erinnerung"
Der Brasilianer Walace verlässt Hannover 96 und wechselt zum italienischen Erstligisten Udinese Calcio. Der Transfer wurde am Montag perfekt gemacht. Damit endet die Zeit des Olympiasiegers von 2016 in Hannover nach einer Saison. Im Sommer 2018 war Walace vom Hamburger SV an den Maschsee gewechselt. "Das Jahr bei 96 war für mich persönlich sehr intensiv. Wir haben unser Ziel, den Klassenerhalt, vergangene Saison leider verpasst", erklärt der 24-Jährige. "Trotz allem werde ich 96 in guter Erinnerung behalten, denn ich habe hier im Klub und im Umfeld viele tolle Menschen kennengelernt. Außerdem durfte ich mein Comeback bei der Selecao feiern."

Zurück im Nationalteam
Im vergangenen September war der Mittelfeldspieler erstmals seit Anfang 2017 wieder für die brasilianische Nationalmannschaft nominiert worden und in drei Länderspielen zum Einsatz gekommen. Damit ist er der erste und bislang einzige aktuelle brasilianische Nationalspieler, der je das 96-Trikot getragen hat.

Daumendrücken fürs alte Team
Der Weg von Walacae führt nun nach Italien. Bei Udinese Calcio hat er bereits den Medizincheck erfolgreich absolviert, auch die letzten Vertragsdetails zwischen Hannover 96 und dem Tabellenzwölften der vergangenen Serie A-Saison sind geklärt. "Ich habe die Chance, einen Neuanfang in einem anderen Land zu machen", sagt Walace, "und ich möchte mich dafür bedanken, diese Möglichkeit wahrnehmen zu können." Den Roten drückt Walace weiterhin die Daumen: "Der Mannschaft wünsche ich für diese Saison nur das Beste. Ich bin mir sicher, dass 96 bald wieder in der Bundesliga spielen wird."