Nachwuchs, Leistungsbereich

U19: Last-Minute-Niederlage zum Auftakt

Mit einer bitteren 3:4-Niederlage im Gepäck musste unsere U19 heute die Heimreise vom Saisonauftakt bei Union Berlin antreten. Nach gutem Beginn kassierte die Elf von Cheftrainer Stephan Schmidt in der Nachspielzeit noch den K.O. Unser Spielbericht!

Sah einen "wilden" ersten Spieltag seiner Jungs: 96-Cheftrainer Stephan Schmidt.

Starker Beginn
Zum Auftakt der neuen U19-Bundesliga-Saison ging es für unsere jungen Roten in die Hauptstadt zum Nachwuchs des 1. FC Union Berlin. Nach der gelungenen Vorbereitung beim TuS Haltern startete die Schmidt-Elf auch gleich schwungvoll in die Partie und ging durch Treffer von Seturski (9.) und Stehle (23.) in Führung. Die Freude währte jedoch nur kurz, denn bereits vier Minuten später verkürzte zunächst Asllani auf 2:1, bevor Aksakal und erneut Asllani unmittelbar vor und nach dem Halbzeitpfiff die Partie zugunsten des Gastgebers drehten. Zwar sorgte Dittmann Mitte der zweiten Hälfte wiederum für den zwischenzeitlichen Ausgleich, doch in der Nachspielzeit schlug der Nachwuchs von "Eisern" Union erneut zu und markierte in Person von Figueiredo Soares Travassos den 3:4-Endstand.

"Es ist bitter für die Mannschaft"
"Das war heute ein sehr sehr wildes erstes Spiel, im Endeffekt haben wir sieben Tore geschossen: Drei haben wir selber gemacht und vier dem Gegner aufgelegt", bilanziert Schmidt die missglückte Auftaktpartie. Zwar ist unser U19-Cheftrainer mit der Offensivleistung seiner Mannschaft zufrieden, auf der anderen Seite sei es jedoch "bitter für die Mannschaft, dass sie durch ihre eigenen Fehler den Gegner immer wieder aufgebaut hat - und deswegen ist die Niederlage nicht unverdient." Die nächste Gelegenheit, es besser zu machen, haben unsere A-Junioren in genau einer Woche (Samstag, den 17.08. um 12 Uhr) bei der Heimpremiere gegen Holstein Kiel.
nj

STATISTIK

Union Berlin: Oppermann - Labroussis, Liebelt, Rankic, Aksakal, Dehl, Schneider, Maciejewski, Koch, Veit, Asllani

Hannover 96: Kuballa – Dittmann, Morgenstern, Walbrecht, Seturski (54. Gorny), Bokake Bolufe (63. Franke), Trümner, Oppie, Gudra, Jeong (85. Eichhorn), Stehle

Tore: 0:1 Seturski (9.), 0:2 Stehle (23.), 1:2 Asllani (27.), 2:2 Aksakal (43.), 3:2 Asllani (46.), 3:3 Dittmann (69.), 4:3 Figueiredo Soares Travassos (90.+2)

Gelbe Karte:

Gelb-Rote Karte:

Schiedsrichter: Johnny Schiefer

Zuschauer: 130